Berlin - In den ersten drei Monaten des Jahres ist die Zahl der öffentlich zugänglichen Ladepunkte für Elektrofahrzeuge in Deutschland deutlich gestiegen. Bis Ende März kamen 1300 hinzu, insgesamt sind es jetzt etwa 17 400, teilte der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft in Berlin mit. Einige Großstädte haben eigene Ausbaupläne, allerdings sind die angestrebten Zahlen immer noch überschaubar. Für die Kommunen ist es oft schwierig, Flächen für die Ladepunkte zu finden, hat eine Umfrage der dpa ergeben. Außerdem sei die Förderung der Stromladenetze noch zu kompliziert, hieß es.