Berlin - Über das Video von einem mutmaßlichen Übergriff auf Ausländer in Chemnitz gehen die Meinungen weiterhin auseinander. Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden geht davon aus, dass das Video echt ist, wie sie "Zeit online" sagte. Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen steht in der Kritik, weil er wiederum sogar vermutet hatte, dass es sich bei dem Video um eine gezielte Falschinformation gehandelt haben könnte. Woran er das festmacht, ist weiterhin nicht bekannt.