Berlin - Die Mietpreisbremse hat die Explosion der Mieten in beliebten Wohngegenden einer Studie zufolge leicht gebremst. Bundesjustizministerin Katarina Barley will die nächstes Jahr auslaufende Regelung deshalb verlängern. "Da, wo die Mietpreisbremse gilt, verlangsamt sich der Anstieg der Mieten", sagte sie in Berlin. Der Effekt ist allerdings minimal, wie die Studie des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung im Auftrag des Ministeriums zeigt. Zugleich führte sie laut DIW dazu, dass die Mieten für Neubauten, die von der Regelung ausgenommen sind, stärker anzogen als zuvor.