Deutschland Armutsgefährdung: Noch immer große regionale Unterschiede

Wiesbaden - Das Armutsrisiko in Deutschland ist regional immer noch unterschiedlich. Während im vergangenen Jahr in Bayern und Baden-Württemberg etwa jeder achte bis neunte Mensch von Armut bedroht war, ist in Bremen fast jeder Vierte gewesen, heißt es vom Statistischen Bundesamt. Das Risiko zu verarmen ist in den neuen Bundesländern und Berlin mit 17,5 Prozent zwar weiter höher als in den alten Bundesländern. Allerdings nähern sich Ost und West an. Am stärksten von Armut betroffen sind Alleinerziehende und ihre Kinder.

 
  • Bewertung
    0