Deutschland 350 Menschen sitzen bei Berchtesgaden eingeschneit fest

München - Blockierte Straßen, abgeschnittene Ortsteile, Schulausfälle und ein weiterer tödlicher Skiunfall: Riesige Schneemengen beherrschen das Leben in weiten Teilen Südbayerns und Österreichs. Dort starb ein 62 Jahre alter Lehrer im Beisein seiner Schüler nach einem Skiunfall. Bei Berchtesgaden sitzen rund 350 Menschen fest und müssen per Lastwagen mit Lebensmitteln versorgt werden. Auch die Menschen in der oberbayerischen Gemeinde Jachenau bei Bad Tölz sind auf Lebensmittellieferungen angewiesen.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading