Designt von Ralph & Russo Teuer wie ein Haus: Das soll Meghan Markles Hochzeitskleid kosten

Ob Prinz Harry ein ähliches Gesicht machen wird, wenn er am 19. Mai seine Meghan erstmals in ihrem Hochzeitskleid sieht? Foto: imago/Paul Marriott

Sündhaft teuer oder einfach nur standesgemäß? Für das Geld, das Meghan Markles Brautkleid kosten soll, könnten sich andere ein ganzes Haus leisten.

In genau zwei Wochen steht sie an (19. Mai), die royale Hochzeit von Prinz Harry (33) und Meghan Markle (36, "Suits"). Nachdem nun bekannt wurde, dass Markles Vater Thomas sie zum Traualtar führen wird, ist nun auch durchgesickert, was ihr Hochzeitskleid kosten wird. Mit rund 100.000 Pfund, umgerechnet etwa 113.000 Euro, soll das noble Kleid zu Buche schlagen, berichtet die britische Seite "Daily Mail".

Demnach stamme besagtes Hochzeitskleid von der britischen Edel-Marke Ralph & Russo und sei selbstredend handgeschneidert. Von einem Vertrauten will die Seite die Kosten dafür erfahren haben: "Es klingt viel, aber es geht um die Hochzeit des Jahres und hunderte Stunden Arbeitszeit sind in die Herstellung davon geflossen, davon fast alles Handarbeit", wird die Quelle zitiert.

Laut der Seite sei Prinz Harry sehr daran gelegen, die Hochzeitstradition zu wahren und seine Meghan nicht in ihrem Kleid zu sehen, bevor sie Richtung Altar zu ihm schreitet. Er wolle sich "komplett überraschen" lassen, heißt es.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. null