Derby zwischen dem TSV 1860 und Augsburg Moritz Leitner nicht im FCA-Kader

Fehlt gegen seine Ex-Kollegen: Moritz Leitner. Foto: firo/Augenklick

Fröttmaning - Überraschung vor dem Derby zwischen 1860 und dem FCA in der Allianz Arena: Ex-Löwe Moritz Leitner steht nicht in der Startelf - und nicht einmal im Kader. FCA-Trainer Jos Luhukay begründete das so: „Wir wollen da den Druck ein bisschen wegnehmen von Moritz, wir wollen den Jungen schützen. So kann der Junge das Spiel zu Hause in ruhiger Position anschauen - und nächste Woche wieder mit 100 Prozent angreifen. Man sollte auch bedenken, dass er erst im Dezember  18 Jahre alt geworden. Er hat ja noch nicht so viele Zweitliga-Spiele gemacht. Er hat bei uns eine sehr gute Entwicklung genommen  und wird uns im Rest der Saison noch sehr viel helfen.“ Ganz glücklich mit der Entscheidung seines Trainers schien der 18-jährige Leitner aber nicht zu sein: „Er hat schon ein bisschen Tränen gelassen", sagte Luhukay. "Aber das zeigt mir, dass er ein Spieler ist, der mit Herzblut dabei ist.“ Löwen-Coach Reiner Maurer nahm's gelassen: „Ich denke, das ist eine gute Lösung - und die Augsburger haben ja viele Alternativen fürs Mittelfeld.“

 
 

0 Kommentare