Der Vergleich: Sex-Appeal, Look, Stimme und Männer Helene Fischer vs. Andrea Berg: Wer ist die wahre Schlager-Queen?

Helene Fischer und Andrea Berg sind Deutschlands erfolgreichste Schlager-Sängerinnen. Beide können auf ihre steilen Karrieren stolz sein. Wer aber ist die wahre Schlager-Queen der Deutschen?

 

Sie sind wohl die zwei berühmtesten und erfolgreichsten Sängerinnen Deutschlands: Helene Fischer (29, "Farbenspiel") und Andrea Berg (48, "Atlantis") sind aus der deutschen Schlager- und Pop-Szene nicht mehr wegzudenken. Auf der einen Seite Fischer: sexy, jung, talentiert. Auf der anderen Seite Berg, die schon seit vielen Jahren erfolgreich im Musik-Business tätig ist und weiß, wie der Hase läuft. Doch wer ist nun die Schlager-Queen?

Der Sex-Appeal

Mit ihren 29 Jahren bringt Helene Fischer frischen, sexy Wind ins Schlager-Business. Egal, wo sie auftritt - Schlagzeilen mit viel "sexy Helene" folgen eigentlich immer. Bei der WM-Party Mitte Juli in Berlin waren nicht nur tausende Fans von ihrem Auftritt begeistert. Auch die Jungs der Nationalmannschaft waren sichtlich angetan von der schönen Schlager-Dame. Und in einer Umfrage des Männer-Magazins "Playboy" wurde sie zu begehrtesten Frau der deutschen Herren erklärt.

Mit ihren 48 Jahren versucht auch Andrea Berg noch ein gewisses Maß an Sexappeal zu zeigen. Ihre feurige rote Mähne ist das sexy Markenzeichen der Sängerin. Für ihr Alter hat Berg auf jeden Fall eine tolle Figur und temperamentvolle Ausstrahlung zu bieten und zeigt das auch gerne. Bei ihrem Open-Air Konzert "Heimspiel" in Aspach legte sie sich jüngst ganz besonders ins Zeug. Der Höhepunkt ihres Auftritts war ein "feuchter" Show-Effekt: Während ihrer Performance im knappen Glitzer-Dress prasselte unaufhaltsam Regen auf die Schlager-Sängerin hinunter, in dem sie sich fröhlich räkelte und weiter tanzte.

Der Punkt für den größeren Sex-Appeal geht trotzdem an Helene Fischer. Ihren WM-Auftritt in kurzem Trikot und zerrissener Jeans kann Andrea Berg mit ihrer Regen-Show nicht toppen.

Der Look

Glitzer-Kleid oder WM-Shirt? Foto:[M] ddp images

Die Klamotten von Helene Fischer haben maßgeblich zu ihrem jungen, frischen Image beigetragen. Neben den üblichen glitzernden Party-Kleidern, die zum Schlager-Business einfach dazugehören, kleidet sich die Blondie relativ schlicht, zeitgemäß und elegant. Langweilig ist es aber nie, gerne trägt sie tiefe Ausschnitte. Und auch das kurze Deutschland-Trikot stand ihr in Berlin recht gut. Tatsächlich ist der Style Fischers durchaus für auch für das Mädchen nebenan tragbar. Andrea Bergs Garderobe ist eigentlich immer ziemlich sexy und freizügig. Auf der Bühne pflegt sie den perfekten Schlager-Look, sie trägt kurze Kleider mit viel Glitzer und Gold, Lack und Leder oder auch Buntes und Knalliges. Zwischendurch darf es aber auch mal ein lockeres Hemd oder ein gemütlichen Pullover sein.

In Bezug auf Look und Klamotten zieht Andrea Berg leider wieder den Kürzeren: Die modernen und meist schlichten Outfits von Fischer kann Glitzer-Liebhaberin Berg nicht übertreffen. Zwei zu Null für Helene Fischer.

Die Stimme

Ausverkaufte Hallen sprechen für sich, die beiden Schlager-Frauen haben gute Stimmen mit Wiedererkennungswert. Ein bisschen moderner singt Fischer, Berg hat dafür eine etwas rauere Note in der Stimme. Inhaltlich unterscheiden sich die Songs der beiden Sängerinnen nicht besonders, es geht natürlich um viel Herz und Schmerz. Aber auch hier steht Berg eher für den Schlager, während Fischers Gesang und ihre Lieder mehr in Richtung Pop gehen.

Obwohl Helene Fischer sehr gut singen kann überzeugt in diesem Punkt Andrea Berg noch stärker: Für den klassischen Schlager ist ihre Stimme wie gemacht. Der leicht raue Wiedererkennungswert macht sie zu etwas Besonderem.

Die Männer

Andrea Berg mit Gatte Ulrich Ferber, Helene Fischer mit Freund Florian Silbereisen Foto:[M] ddp images

Sie sind das Traumpaar der deutschen Schlager-Szene: Helene Fischer und Florian Silbereisen (32, "Das große Jubiläums-Album") sind seit 2008 ein Paar. Kennengelernt haben sich die beiden bereits 2005, eine Beziehung entwickelte sich aber erst später, auf Tournee. Im WDR-Interview verriet Fischer, dass sie es noch immer schön finde, "nach der After-Show-Party im Hotel gemeinsam einzuschlafen." Und Silbereisen? Der hat seiner Helene den größten Liebesbeweis überhaupt gemacht: Seinen linken Oberarm ziert ein riesiges Tattoo der Blondine.

Andrea Berg ist da schon etwas weiter: Zwei Jahre war sie mit Olaf Henning (46) verheiratet. Die zweite Ehe schloss sie 2007 mit dem Hotelier Ulrich Ferber. Das Paar lebt mit Bergs Tochter im beschaulichen Kleinaspach in Baden-Württemberg. Dort betreiben sie gemeinsam eine Hotelanlage - irgendwie romantisch. Auf "Superillu.de" verriet Berg schon vor einigen Jahren: "Bei uns herrscht ein tolles Gleichgewicht. Wir sind beide sehr aktive Menschen und geben uns gegenseitig unheimlich viel Energie."

Wo die Liebe hinfällt... Objektiv kann man hier nicht entscheiden, deswegen gibt's sowohl für Bergs Kleinstadt-Romantik als auch für das Schlager-Traumpaar Fischer und Silbereisen je einen Punkt. Am Ende steht es also drei zu zwei für die blonde Power-Frau. Auch wenn Andrea Berg aus dem Business nicht wegzudenken ist: Helene Fischer ist unsere Schlager-Queen!

 

3 Kommentare