"Der soll Cornflakes zählen gehen" Nach Schiri-Entscheidung: Lautern-Profi Löhmannsröben flippt völlig aus

War mit der Schiedsrichterleistung beim Spiel in Zwickau nicht unbedingt einverstanden: Jan Löhmannsröben vom 1. FC Kaiserslautern Foto: imago Picture Point

Der 1. FC Kaiserslautern hatte sich vom Saisonstart in die 3. Liga sicher mehr erhofft. Am Wochenende gab es beim Auswärtsspiel in Zwickau zu allem Überfluss noch eine mehr als umstrittene Schiedsrichter-Entscheidung. Mittelfeldspieler Jan Löhmannsröben verlor daraufhin völlig die Fassung.

 

Zwickau - Sechs Spiele, sechs Punkte, Tabellenplatz 15: Der 1. FC Kaiserslautern hat sich nach dem Abstieg aus der 2. Liga noch nicht wirklich gefangen. Am Samstag schienen die "Roten Teufel" beim Auswärtsspiel in Zwickau immerhin wieder auf Siegkurs zu sein – bis zur 92. Spielminute.

Elfmeter-Pfiff lässt die Emotionen überkochen

Beim Spielstand von 1:0 für die Gäste wird Mittelfeldspieler Jan Löhmannsröben im eigenen Strafraum vom Gegenspieler mit dem Ellenbogen im Gesicht getroffen, der Pfiff des Schiedsrichters Markus Wollenweber bleibt aber aus. Durch den Zusammenprall fällt dem 27-Jährigen daraufhin der Ball an die Hand – Elfmeter! Eine klare Fehlentscheidung des Unparteiischen.

Es kommt, wie es kommen muss: Toni Wachsmuth erzielt den Ausgleich. Während die Zwickauer einen mehr als glücklichen Punkt bejubeln, liegen bei den Pfälzern die Nerven völlig blank.

Vor allem Unglücksrabe Löhmannsröben, der den Elfmeter verschuldet hatte, verliert im Anschluss an die Partie völlig die Contenance. Im Interview mit "telekomsport" lässt er seinen Emotionen unverhohlen freien Lauf.

Hier die besten Aussagen im Wortlaut:

  • "Wenn das kein Foulspiel ist – ja leck mich am Arsch Alter! Ehrlich! Wie kann man das nicht sehen?!"
  • "Wenn das ein Schiri ist - weiß nicht Digga - dann soll der Cornflakes zählen gehen oder so. Junge, da platzt mir die Krawatte, ehrlich."
  • "Keine Ahnung, was sich der Schiri dabei gedacht hat. Ich hoffe, der kann erst mal eine Woche nicht pennen. Der soll erst mal Kreisliga pfeifen und die Augen aufmachen. Das ist ja eine absolute Frechheit."
  • "Zwickau, das ist nichts mit Fußball. Die haben da fünf Funktürme reingehauen, hatten trotzdem keine Chancen und durch so ne Sache ergaunern die sich einen Punkt. Bodenlos."
 

8 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading