Der Sender bestraft ihn sofort Moderator: Übler Macho-Spruch sorgt für Entsetzen

Heike Götz beschwerte sich über Hinnerk Baumgartens Macho-Spruch Foto: imago/ReinerZensen/dpa

Wie bitte? NDR-Moderator Hinnerk Baumgarten (50) vergreift sich gegenüber seiner Kollegin Heike Götz (54) als auch dem Publikum im Ton. Der Macho-Spruch hätte ihm fast den Job gekostet.

Beim Warm-up der Live-Sendung "Landpartie Spezial" will Baumgarten die Gäste in Stimmung bringen und sagt: "Wer nicht mitmacht (beim Klatschen, Anm. d. Red), bekommt eine Nacht mit Heike Götz."

Moderator: Wer nicht klascht, bekommt eine Nacht mit Kollegin

Macho-Alarm beim NDR und Moderator Hinnerk Baumgarten - und Moderatorin Heike Götz muss diese Entgleisung über sich ergehen lassen. Die 54-Jährige bringt die Show professionell zu Ende, beschwert sich dann per E-Mail beim Programmdirektor.

Wie "Bild" berichtet, soll Baumgartens Job beinahe weg gewesen sein. Der NDR sprach ein Fernsehverbot für den Moderator aus - nahm diese Entscheidung dann aber wieder zurück. Ein NDR-Sprecher zu "Bild": "In der Tat haben wir verschiedene Optionen geprüft. Herr Baumgarten ist sich bewusst, dass sich ein solches Verhalten nicht wiederholen darf. Andernfalls wäre die weitere Zusammenarbeit ausgeschlossen."

Entschuldigung von Moderator Hinnerk Baumgarten

Und was sagt Baumgarten? "Ich habe mich bei Heike Götz entschuldigt. Sie hat diese akzeptiert. Es wird nicht wieder vorkommen." Jetzt will er ein Einzel-Coaching absolvieren, eine Form der Gesprächstherapie, in der es um Persönlichkeitsentwicklung und Führungsstil geht.

 

26 Kommentare

Kommentieren

  1. null