Der Filmstar spricht über seine WM-Favoriten Fußballfan Gerard Butler: "Die Deutschen sind immer eine Bedrohung"

Fußball-Fachmann? Gerard Butler setzt bei der WM auf die Südamerikaner Foto: Richard Shotwell/Invision/AP

Gerard Butler ist nicht nur eine ganz große Nummer im Filmgeschäft - er hat auch durchaus Ansätze von Fußball-Sachverstand. Im Interview mit spot on news warnt er: "Die Deutschen sind immer eine Bedrohung." Im Finale sieht der Schauspiel-Star allerdings zwei andere Teams.

 

Ob Gerard Butler (44, "Das Spiel Ihres Lebens") nach seinem eher unangenehmen "Wetten, dass..?"-Besuch vor einiger Zeit immer noch mit gemischten Gefühlen an Deutschland denkt? Zumindest hat der schottische Star, ein bekennender Fan der Fußball-Weltmeisterschaft, starken Respekt vor den Qualitäten der deutschen Nationalmannschaft. Das hat er der Nachrichtenagentur spot on news in recht martialischen Worten erklärt: "Die Deutschen sind immer eine Bedrohung. Und es würde mich nicht wundern, wenn wir die Mannschaft im Halbfinale sehen", sagte Butler.

Seine Titel-Favoriten kommen allerdings aus einem anderen Teil der Erde - auch wenn das viele deutsche Fußball-Fans wohl nicht gerne lesen werden. "Die Schotten sind ja leider nicht dabei, aber für mich ist Brasilien ist der ganz große Favorit. Ich sehe diese Mannschaft im Endspiel gegen Argentinien", erklärte Butler weiter.

Vom ausgiebigen Fernsehstudium der WM lässt sich der Mime übrigens weder von der Absenz der Schotten, noch von der "deutschen Bedrohung" abhalten. "Ich werde versuchen, so viele Spiele wie irgend möglich live zu sehen", versicherte er spot on news.

 

0 Kommentare