Der dritte Neuzugang des TSV 1860 Ludwig: "1860 ist ein Hammerverein"

Neu-Löwe Andreas Ludwig. Foto: Kunz/Augenklick

Andreas Ludwig lobt seinen neuen Klub, mit dem er aufsteigen möchte. Auch ein Engagement über den Sommer hinaus ist möglich.

 

München - Erst am Freitag hat Andreas Ludwig vom Interesse der Löwen erfahren. Eigentlich hatte der 23-Jährige gar nicht darüber nachgedacht, die TSG Hoffenheim zu verlassen, nach einer Hinrunde, in der er lange mit einer Fußverletzung ausgefallen war, wollte er eigentlich wieder beim Bundesligisten angreifen. Doch dann kam das Angebot von 1860 - und Ludwig schlug ein. "1860 bietet mir eine große Chance, die ich nutzen will", sagte er. Seinen neuen Klub scheint er zu mögen: "1860 ist einfach ein Hammerverein, für mich ist es der Klub mit dem größten Potential in der Liga", sagte Ludwig am Mittwoch nach seinem ersten Training bei den Löwen.Das Ziel sei klar: "Wir wollen versuchen, oben anzugreifen".

Da freut sich einer auf die neue Aufgabe. "Die Mannschaft hat mich super aufgenommen, das erste Training hat viel Spaß gemacht", sagte er noch. Aus der Mannschaft kennt er Stefan Wannenwetsch recht gut. Die beiden kommen aus der Nähe von Ulm, trainierten im Landes-Stützpunkt gemeinsam. Ludwig hat zunächst bis Saisonende bei 1860 unterschrieben, wird auch seine Wohnung in Sinsheim behalten. Allerdings wäre auch ein längeres Engagement bei den Löwen möglich. 1860 hat eine Kaufoption mit Hoffenheim ausgehandelt. Sollte Ludwig einschlagen, könnte man ihn für eine  sechsstellige Summe fest verpflichten. "Hoffenheim ist uns sehr entgegen gekommen bei der Leihe, den Vertragsmodalitäten und der Art, wie der Wechsel vonstatten ging", sagte Sportdirektor Florian Hinterberger

 

4 Kommentare