Der Country-Star und ihre Männer Taylor Swift: "Ich widme nicht jedem Date ein Lied"

Taylor Swift kann auch posieren Foto: Evan Agostini/Invision/AP

Sängerin Taylor Swift hatte schon viele Freunde und die Trennung von ihnen verarbeitet sie nicht selten in ihren Liedern. Aber nicht jedem, den sie datet, wird diese Ehre zuteil.

 

Los Angeles - US-Country-Sternchen Taylor Swift (23, "Red") sagt, sie schreibe nicht über jeden Kerl, den sie datet, ein Lied. "Meine Lieder handeln von echter Liebe. Wenn ich einen Kerl zweimal date und es macht nicht 'Klick', gibt es auch keinen Song", erklärt sie dem "New York Magazine" ihr Vorgehen. Dabei ist sie durchaus dafür bekannt, ihre Ex-Freunde ab und zu in ihren Liedern auftauchen zu lassen.

Für sie sei das Schreiben eines Songs wie für andere das Verfassen eines Abschiedsbriefes. Welcher ihrer zahlreichen Ex-Freunde sie bei ihrem neuesten Album "Red" am meisten inspirierte, verriet sie jedoch nicht. Viele vermuten, Ex-Freund Jake Gyllenhaal (32, "Brokeback Mountain") könnte diese Person sein. Zumindest bei "All too well" sei dieser ihre Inspirationsquelle gewesen, gab Swift zu.

Weiter verriet sie: "Es gibt viele alltägliche Dinge, die es nicht wert sind, in eine Strophe oder einen Refrain gepackt zu werden." Allerdings befürchtet sie, eines Tages keine Ideen mehr für ihre Lieder zu haben. "Ich mach mir ständig Sorgen. An manchen Tagen wache ich auf und denke, dass alles ganz gut läuft. Am Nachmittag fühle ich mich, als wäre alles möglich und kann es nicht erwarten, ganz neue Musik zu machen. Und dann am Abend hab ich schon wieder Angst vor der Idee. Nachts schreibe ich dann doch noch einen Song."

 

0 Kommentare