Der Absturz eines Superstars Ben Affleck: Vom Wunderknaben Hollywoods zum Dauergast im Entzug?

Schauspieler Ben Affleck musste erneut in die Enzugsklinik Foto: carrie-nelson/ImageCollect

Ben Affleck gehört zu den besten Schauspielern Hollywoods und hatte privat sein Glück mit Jennifer Garner gefunden. Doch seit 17 Jahren kämpft er gegen seine Alkoholsucht - kann er diesen Kampf endlich gewinnen?

Ben Affleck (46) zählt zu der absoluten Königsklasse Hollywoods. Als er nach der High School gemeinsam mit seinem Kumpel Matt Damon (47) nach Los Angeles zog, ahnte noch niemand, dass die beiden bereits mit Mitte Zwanzig Filmgeschichte schreiben würden. Gemeinsam entwickelten sie das Drehbuch zum Drama "Good Will Hunting", was die beiden Jungstars über Nacht weltberühmt machen sollte. 1998 gewannen sie dafür erst den Golden Globe und kurze Zeit später die begehrteste Trophäe Hollywoods - den Oscar. Insgesamt war das Drama mit Robin Williams (1951-2015) und Matt Damon in den Hauptrollen neun Mal für den Oscar nominiert.

Neben kleinen, persönlichen Filmen wie "Eine Nacht in New York", erlangte Affleck auch durch große Blockbuster-Produktionen wie "Armageddon - Das jüngste Gericht" oder "Pearl Harbor" weltweite Bekanntheit. Nicht alle seine Filme waren große Erfolge an den Kinokassen, dennoch erarbeitete sich Affleck kontinuierlich einen sehr guten Ruf in der ersten Liga Hollywoods. Für seine Rolle des Schauspielers George Reeves (1914-1959) im Film "Die Hollywood-Verschwörung" wurde er als bester Darsteller auf dem Filmfestival in Venedig 2006 ausgezeichnet. Ein weiteres Highlight seiner Karriere war der Gewinn des Golden Globe für seine Arbeit als Regisseur und der Oscar als Co-Produzent des Thrillers "Argo" im Jahr 2013.

Erst 2016 übernahm er erstmals die Rolle des Batman in den jedoch sehr umstrittenen Filmen "Batman v Superman" und ein Jahr darauf in "Justice League". So groß und erfolgreich Afflecks Schauspiel-Karriere sein mag, so sehr scheint der Hollywood-Star privat immer wieder den Boden unter den Füßen zu verlieren. Trauriger Höhepunkt sind die Paparazzi-Bilder eines völlig verlorenen Megastars auf der Rückbank eines SUV, die in dieser Woche um die Welt gingen. Mit ausdruckslosem Blick und verquollenem Gesicht starrt Affleck ins Leere, während seine Ex-Frau Jennifer Garner (46) sichtlich mitgenommen am Steuer sitzt und ihn erneut in die Entzugsklinik bringt. Der gefeierte Star scheint ganz unten angekommen.

Alkoholprobleme seit 17 Jahren

Der lange Absturz von Ben Affleck begann schon im Jahr 2001. Nachdem nach zwei Jahren die Beziehung zu Schauspielerin Gwyneth Paltrow (45) in die Brüche ging, machte er einen ersten Entzug, um seine Alkoholprobleme in den Griff zu bekommen. Scheinbar trocken lernte er 2002 Jennifer Lopez (49) kennen und lieben, doch auch hier war nach zwei Jahren alles vorbei. Erst mit Jennifer Garner schien Affleck 2005 endlich angekommen zu sein, drei Kinder machten das Eheglück perfekt. Zehn Jahre lang sind sie das Traumpaar Hollywoods, bevor Garner 2015 völlig überraschend die Scheidung einreicht, die allerdings bis heute nicht vollzogen ist. Affleck soll sie mit der Nanny betrogen haben.

Erneut stürzt der Hollywood-Star ab, greift zur Flasche und verliert sich in Alkohol-Eskapaden. Durch Treffen bei den Anonymen Alkoholikern und einem zweiten Besuch in der Klinik versucht er seitdem die Sucht in den Griff zu bekommen - und scheitert. Nun ist nach einem Jahr die Beziehung zu TV-Produzentin Lindsay Shookus (38) zerbrochen, scheinbar soll der intensive Alkohol-Missbrauch schuld sein. Seitdem zieht der 46-Jährige mit dem 24 Jahre jüngeren Playmate Shauna Sexton (22) durch die Clubs.

Bis am vergangenen Montag Jennifer Garner endgültig die Reißleine zog, als Affleck sich starken Alkohol in seine Villa in Malibu liefern ließ und ihn direkt zum erneuten Alkohol-Entzug in die Klinik fuhr. Ob sich der gefeierte Schauspieler bei seinem dritten Versuch endlich nachhaltig erholt?

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null