Debatte über Fußgängerzone Wird die Sendlinger Straße bald komplett autofrei?

Wird die Sendlinger Straße irgendwann eine autofreie Zone sein? Es gibt durchaus Skeptiker... Foto: Daniel von Loeper

Eine Ausweitung der Fußgängerzone in der Sendlinger Straße? Hackerhaus-Wirt und CSU-Politiker Paul Pongratz macht einen Vorschlag.

Altstadt - Die Sendlinger Straße, eine bald autofreie Zone?

Eine Debatte in diese Richtung hat der Wirt des Hackerhauses Paul Pongratz jetzt losgetreten. Der CSU-Politiker im Bezirksausschuss Altstadt-Lehel sagt: "Die Sendlinger Straße ist prädestiniert als Fußgängerzone, sie muss weiter ausgebaut werden."

Pongratz' Vorstellungen sind recht konkret. "Bis vor zur Asamkirche soll die Fußgängerzone entlang der Sendlinger Straße ausgebaut werden", fordert der 48-Jährige, "in ein bis zwei Jahren könnte es soweit sein". Ein zweiter Bauabschnitt könnte in drei bis vier Jahren folgen, so seine Idee - bis zum Sendlinger-Tor-Platz.

Mehr zu den Forderungen des CSU-Politikers - und was die Anwohner, der Bezirksausschuss-Vorsitzende und die Geschäftsleute sagen, lesen Sie in der Freitagsausgabe der Abendzeitung auf Seite 7. 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading