DB-Mitarbeiter leiten Nothalt ein Ostbahnhof: Betrunkener (22) beinahe von S-Bahn überrollt

Der Vorfall ereignete sich am Ostbahnhof. (Archivbild) Foto: Bundespolizei

Ein betrunkener 26-Jähriger hat am Mittwochabend für Probleme am Ostbahnhof gesorgt. Der aggressive Mann lief über die Gleise, Beamte der Bundespolizei mussten ihn überwältigen und fesseln.

 

Haidhausen - Der 26 Jahre alte Pakistaner lief am Mittwochabend am Ostbahnhof über die Gleise 4 und 5, um zum Bahnsteig 5/6 zu kommen. Mitarbeiter der Deutschen Bahn (DB) bemerkten den Mann auf einem Bildschirm und leiteten per Nothalt eine Sperrung der Gleise ein. Laut Bundespolizei kam eine einfahrende S-Bahn gerade noch rechtzeitig, etwa fünf bis zehn Meter vor dem Mann, zum Stehen.

Am Bahnsteig hat sich der Pakistaner äußerst unkooperativ verhalten – weil eine Gefahr von ihm ausging, wurde er von DB-Sicherheitsmitarbeitern überwältigt und gefesselt. Die Polizisten nahmen den Betrunkenen mit auf die Wache, wo ein Atemalkoholwert von 2,24 Promille gemessen wurde. Daneben fanden sie noch 1,2 Gramm Haschisch bei ihm.

Als sich der 26-Jährige wieder beruhigt hatte, wurde er von der Polizei entlassen. Gegen den Pakistaner, der im Besitz einer gültigen Aufenthaltsgestattung ist, wird von der Bundespolizei nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr sowie wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmittel ermittelt.


Anmerkung der Redaktion: Da bei dieser Thematik erfahrungsgemäß nicht mit einer sachlichen Diskussion zu rechnen ist, sehen wir uns leider gezwungen, die Kommentarfunktion für diesen Beitrag zu deaktivieren.

  • Bewertung
    6