Davon profitiert er nun Bradley Cooper: Die meiste Zeit seines Lebens war er Koch

Bradley Cooper bei der Verleihung der 69. Tony Awards im August dieses Jahres Foto: Charles Sykes/Invision/AP

Wer hätte das gedacht: Bevor Bradley Cooper zum Hollywood-Star wurde, hat er sein Geld als Koch verdient. Von seinen Kenntnissen in der Küche profitiert er nun in seiner neuesten Filmrolle.

 

Für seinen neuen Film "Adam Jones" (Originaltitel: "Burnt") stellt sich Bradley Cooper (40, "American Sniper") an den Herd. Für den Hollywood-Star sei das eine Rückkehr zu seinen Wurzeln, wie er in der Oktober-Ausgabe des US-Magazins "Details" erzählt. "Die meiste Zeit in meinem Leben habe ich als Koch gearbeitet", so der Schauspieler. "Mit 15 war ich Hilfskraft in einem griechischen Restaurant und während meiner College-Zeit arbeitete ich als Vorbereitungskoch. Die Seite meiner Mutter ist italienischer Herkunft, deshalb kochte ich von klein auf mit meiner Großmutter."

In dem Film spielt Cooper einen einst vielversprechenden Koch, der versucht seine Karriere wieder in den Griff zu bekommen, nachdem sie ihm durch Drogenmissbrauch und einen harten Lebensstil entgleist war. Dass der Schauspieler im Umgang mit dem Kochlöffel geübt ist, kam ihm bei den Dreharbeiten sehr gelegen. "Gott sei Dank handelte es sich bei meiner Rolle um einen Koch, weil ich nicht viel Zeit zum Vorbereiten hatte", erklärt der Freund von Model Irina Shayk. "Es gab kein Koch-Double. Alles was man da sieht, koche ich selbst." Der Film läuft am 3. Dezember in den deutschen Kinos an.

 

 

0 Kommentare