Das neue Lascana-Werbegesicht Alessandra Ambrosio: "Mein größtes Vorbild ist meine Mutter"

Alessandra Ambrosio weiß sich in Szene zu setzen Foto: Lascana

Wer hätte das gedacht? Für Alessandra Ambrosio ist ihre Mutter das größte Vorbild. Was sie selbst ihren Kindern auf den Weg geben will, erklärt sie im Interview.

Alessandra Ambrosio (37) zählt zu den erfolgreichsten und gefragtesten Models der Welt. Die Designer reißen sich geradezu um die sympathische Brasilianerin. Ihr neuester Coup: Sie ist das neue Kampagnen-Gesicht des Bade- und Dessousmoden-Unternehmens Lascana. Unter dem Motto "Your World, Your Rules" ließ sich Ambrosio in verführerischer Lingerie ablichten. Kaum zu glauben, dass die 37-Jährige bereits zweifache Mutter ist. Tochter Anja ist heute 9, Sohn Noah 5 Jahre alt. Wie ihr der Spagat zwischen dem glamourösen Modelbusiness und der Familie gelingt und wie sie es schafft, dabei auch noch ihre Traummaße zu halten, verrät sie im Interview.

Die Lascana-Kampagne steht unter dem Motto "Your World, Your Rules". Wie glücklich sind Sie selbst heute mit Ihrem Leben, würden Sie irgendetwas ändern wollen?

Model-Kollegin Heidi Klum ist aktuell wieder auf der Suche nach "Germany's next Topmodel". Hier gibt es die ersten drei Staffeln der Castingshow

Alessandra Ambrosio: Ich würde gar nichts ändern wollen. Das Leben hält so viele Lektionen für uns bereit, manchmal sind sie gut, manchmal schlecht. Aber alles, was ich bisher in meinem Leben erlebt habe, hat mich zu dem gemacht, was ich heute bin. Ich bin eine glückliche, mitfühlende und erfüllte Frau. Mein Motto #foreveronvacation beantwortet die Frage wohl am besten. Es ist wichtig, das zu tun, was man liebt, was einen glücklich macht. Dann kommt einem die Arbeit auch nicht als lästige Pflicht vor.

Millionen Frauen weltweit beneiden Sie um Ihr gutes Aussehen und Ihre Karriere. Gibt es auch bei Ihnen Momente, an denen Sie an sich zweifeln?

Ambrosio: Ich denke, wir alle kennen diese Tage, an denen wir unzufrieden sind. Es hilft ungemein, sich morgens ein bisschen Zeit für sich selbst zu nehmen und etwa mit Meditationsübungen oder Yoga in den Tag zu starten. Denn Schönheit kommt von innen und lässt uns nach außen hin strahlen.

Haben Sie Vorbilder?

Ambrosio: Ja, mein größtes Vorbild ist meine Mutter, aber auch alle anderen Frauen in meiner Familie. Sie haben alle so hart gearbeitet. Ihre Hingabe für ihre Familie und ihre Arbeit ist wirklich inspirierend für mich.

Ihr Körper ist Ihr großes Kapital. Wie oft trainieren Sie und welches Workout machen Sie am liebsten?

Ambrosio: Ich versuche drei- bis viermal in der Woche zu trainieren. Ich bin kein großer Fan von Fitnessstudios. Aber ich liebe es, verschiedene Kurse zu belegen, darunter Yoga, Pilates oder Tanzkurse. Wann immer ich die Zeit habe, schwinge ich mich aufs Rad und fahre am Strand entlang, gehe am Strand spazieren oder spiele Volleyball mit meinen Freunden.

Haben Sie Teile Ihres Körpers versichern lassen?

Ambrosio: Nein.

Sie sind nicht nur erfolgreiches Model, sondern auch zweifache Mutter. Wie schaffen Sie es Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen?

Ambrosio: Das Wichtigste in meinem Leben sind meine Kinder. Ich versuche, so viel Zeit wie möglich mit ihnen zu verbringen. Wie viele andere Frauen, die ihre Arbeit mit dem Familienleben vereinbaren müssen, versuche ich, meine Termine so zu planen, dass ich so viel Zeit wie möglich zuhause bin. Manchmal ist es wirklich hart, aber es gibt immer einen Weg.

Cindy Crawfords Kinder sind mittlerweile selbst erfolgreiche Models. Würden Sie Ihren eigenen Kindern auch eine Karriere im Model-Business wünschen?

Ambrosio: Ich würde meine Kinder in allem, was sie tun möchten, unterstützen. Doch aktuell genießen sie einfach nur ihre Kindheit und gehen auf Entdeckungsreise.

Was ist das Wichtigste, das Sie Ihren Kindern mit auf dem Weg geben wollen?

Ambrosio: Ich möchte, dass meine Kinder immer ehrlich zu sich selbst sind, an sich glauben und sich auch um andere Menschen sorgen.

Welche Träume möchten Sie sich noch erfüllen?

Ambrosio: Ich lebe so im Hier und Jetzt und genieße jeden einzelnen Moment mit meinen Freunden und meiner Familie, dass ich über irgendwelche neue Träume noch gar nicht nachgedacht habe.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null