Das neue Jahrbuch des FC Bayern Schweinsteiger will bei Simpsons mitspielen

Bastian Schweinsteiger als Simpsons-Charakter - wäre das eine Möglichkeit? Foto: AZ-Montage | dpa

In seinem neuen Jahrbuch lässt der FC Bayern München die Stars über ihre Lieblingsmusik, ihre ersten Fantrikots und die einiges mehr sprechen. Die AZ hat die besten Passagen zusammengefasst.

 

München - Einmal im Tatort Kriminalfälle lösen oder in Springfield auf die Simpsons treffen: Das sind zwei der Wünsche der Bayern-Stars. Zum Start in die Bundesliga bringt der FC Bayern sein neues Jahrbuch heraus und lässt darin unter anderem die Stars von ihren Vorlieben erzählen. Zehn Euro kostet das Exemplar, ab sofort ist es erhältlich. Die AZ hat schon einmal reingelesen und die besten Antworten der Spieler aus den Fragebögen rausgesucht:

Die Lieblingsmusik: Hip-Hop und RnB steht bei den meisten Bayern-Stars ganz oben auf der Agenda. Die Südamerikaner stehen dagegen mehr auf Klänge aus der Heimat. Vor dem Spiel hört Thiago „spanische und brasilianische Musik, die gute Laune macht“, Dante bringt sich mit Samba in Stimmung und Manuel Neuer dagegen ist musikalisch wenig wählerisch: Er hört einfach dem zu, was gerade im Radio läuft.

Das erste Fantrikot: Basketball und Philipp Lahm – eine Verbindung auf die man nicht auf Anhieb kommt. Trotzdem: Sein erstes Fantrikot war von Scotty Pippen von den Chicago Bulls. Holger Badstuber rannte mit dem Trikot von Lothar Matthäus über den Platz, Robert Lewandowski hat sein Vorbild schon früh in Stürmer-Star Roberto Baggio gefunden.

Lieblingsfernsehserie: Einmal zur besten Sendezeit im Fernsehen sein: Für die Bayern-Stars eigentlich Alltag. Manuel Neuer würde es trotzdem gerne mit einem Gastspiel im Tatort toppen. Ganz selbstironisch antwortet Franck Ribéry: Der Franzose steht auf Scarface. Robert Lewandowski mag es dagegen gruselig: Er würde gerne in Vampire Diaries mitspielen. Bastian Schweinsteiger würde sich gerne bei den Simpsons einschleusen und mit Homer um die Häuser ziehen. Nur Neuzugang Bernat ist ehrlich: „Ich bin kein guter Schauspieler.“

Die Lieblingskleidung: Wenn ihn keiner sieht, mag’s Manuel Neuer am liebsten gemütlich und gibt zu, im eigenen Haus Birkenstock zu tragen. Dante haben es ebenfalls die Schuhe angetan: Er trägt am liebsten Flip-Flops. Die Begründung: „Dann habe ich Urlaub.“ Rafinha liebt seine Badelatschen und Claudio Pizarro seine Socken. Kapitän Philipp Lahm hält es traditionell mit Lederhosen, Bastian Schweinsteiger dagegen schätzt die Anzüge von Armani.

Abschalten vom Alltag: Passend zu seinen Armani-Anzügen geht Bastian Schweinsteiger zum Abschalten in die Oper – oder zu den Basketballern der Bayern. Mario Götze lässt man am besten in Ruhe, wenn man ihn an der Isar sieht und Thiago, wenn man ihn im Kino trifft. Thomas Müller lässt den Alltag mit seinen Pferden und seiner Frau hinter sich.

Lesen Sie hier: Vor dem Bundesliga-Start - so lief die Bayern-PK

Lieblingsstadien: Damit nicht alle brav die Allianz Arena nennen, gaben die Bayern vor, die zweitliebste Arena zu nennen. Javi Martínez findet den Sportplatz in seiner Heimat Ayegui am stärksten: Das Stadion heißt schließlich auch Estadio Javi Martínez. Seit einigen Wochen findet Manuel Neuer das Maracanã in Rio de Janeiro am besten. Thomas Müller Xherdan Shaqiri und Arjen Robben dagegen denken an den Champions-League-Triumph zurück und spielen am liebsten im Wembley-Stadion in London.

 

0 Kommentare