Das ist zu beachten Geschenke zur Weihnachtszeit für Kunden und Mitarbeiter

Weihnachtsgeschenke an Kunden und Mitarbeiter - was Firmen dabei beachten sollten. Foto: dpa

Damit die Mitarbeiter auch das kommende Jahr weiterhin so effektiv arbeiten oder aber die Kunden erneut die eigenen Dienstleistungen in Anspruch nehmen, einen weiterempfehlen oder aber auch im neuen Jahr die Produkte in der Firma kaufen, sind Geschenke vor Weihnachten, zum Geburtstag oder einem anderen Anlass eine optimale Möglichkeit, um auf sich aufmerksam zu machen.

 

Besondere Geschenkanlässe

- Geburtstagsgeschenke für Mitarbeiter und Kunden
- Weihnachtsgeschenke
- Geschenke zur Geburt eines Kindes
- Geschenke zu Betriebszugehörigkeitsjubiläen
- Geschenke zur Hochzeit

Welche Geschenke sind für wen geeignet?

Natürlich möchte man als Geschäftsführer eines Unternehmens oder aber als Selbstständiger seinen Kunden und Mitarbeitern keinen Ramsch zu Weihnachten schenken. Besonders beliebt sind Geschenke, welche mit dem Firmenlogo versehen sind und somit direkt das Unternehmen repräsentieren, an die Produkte erinnern oder aber die Dienstleistungen darstellen. Aber auch Weihnachtskarten mit ein paar lieb gemeinten Worten, besten Wünschen für das neue Jahr oder einem netten Gruß sind gerne gesehen und kommen immer gut an.

Für die ganz besonderen Kunden oder aber sehr enge Mitarbeiter darf es dann jedoch schon etwas mehr sein als nur ein aufgeputschtes Werbegeschenk oder eine lieb gemeinte Karte. Pralinen sind neben der Weihnachtskarte genauso gerne gesehen wie eine gute Flasche Wein, eine Tafel Schokolade oder ein großzügig zusammengestellter Geschenkekorb. Ebenfalls heiß begehrt zum Jahresende sind die Jahreskalender. Auch ein Mix aus Werbegeschenken und einer dazu gekauften Kleinigkeit kommen überall gut an und machen den Start in das bald kommende Jahr einfacher.

Wer mit seinen Mitarbeitern keine typische Weihnachtsfeier erleben möchte, stößt mit einem gemeinsamen Ausflug auf den Weihnachtsmarkt bestimmt auf große Begeisterung.

Was kosten Geschenke das Unternehmen?

Was solche Geschenke im Einkauf kosten dürfen, hängt natürlich vom Arbeitgeber selbst ab. Hier ist es auch möglich, dass diese Geschenke als Betriebsausgaben steuerlich geltend gemacht werden. Wer Werbegeschenke steuerlich absetzen möchte, kann dies also bis zu einem Höchstwert von 40 Euro pro Geschenk bzw. pro Anlass tun.

Wer seinen Mitarbeitern eine Weihnachtsprämie in Form von einem Geldgeschenk mit dem Lohn zukommen lassen möchte, sollte jedoch bedenken, dass alle Geldgeschenke vom Arbeitgeber immer als steuerpflichtiger Arbeitslohn anzusehen sind und der Mitarbeiter unterm Strich nur einen sehr geringen Teil selber nutzen kann.

 

0 Kommentare