Das Fremde ganz nah Kunst junger Flüchtlinge ausgestellt

Die Bilder sind bis zum 24. Juli zu sehen. Foto: Gewofag Foto: Gewofag

Die Gewofag stellt in ihrer Zentrale an der Kirchseeoner Straße Kunstwerke junger Flüchtlinge aus. Die Bilder sind im Rahmen des Projekts „Willkommenskultur“ des Vereins little art entstanden.

 

Giesing/Ramersdorf - Die im Ramersdorfer Gewofag-Quartier untergebrachten Jugendlichen treffen sich regelmäßig mit einem Künstlerteam. Durch die Zusammenarbeit mit Künstlern, Designern und ehrenamtlichen Helfern des Vereins sollen die Schülerinnen und Schüler die Chance bekommen, traumatische Erlebnisse durch künstlerisches Gestalten zu verarbeiten. Das Projekt wird von der Stadt München gefördert.

Die Ausstellung „Das Fremde ganz nah“ wird am morgigen Dienstag, 7. Juli, um 18 Uhr eröffnet.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading