Darmstadt, Karlsruhe, Kaiserslautern Aufstiegsrennen: Südwest-Vereine vorne mit dabei

Wer schafft den Sprung in Liga 1? Dirk Schuster (Darmstadt 98), Markus Kauczinski (Karlsruher SC) oder Kosta Runjaic (1. FC Kaiserslautern) (v.l.). Foto: dpa/AZ

Viel Spannung in der Zweiten Liga. Wer steigt auf, wer kommt in die Relegation und wer verpasst den Sprung in Liga Eins knapp? Momentan sind die Vereine aus dem Südwesten der Republik ganz vorne mit dabei.

Frankfurt/Main - Im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga schieben sich die drei Südwest-Vereine gegenseitig die Favoritenrolle zu. "Zwei steigen definitiv auf, da lege ich mich fest", sagte Dirk Schuster, Trainer von Darmstadt 98, im kicker-Interview zusammen mit seinen Kollegen Kosta Runjaic (1. FC Kaiserslautern) und Markus Kauczinski (Karlsruher SC): "Und zwar die beiden Kollegen mit ihren Klubs neben mir."

Acht Spieltage vor dem Saisonende führt Kaiserslautern das Verfolger-Trio hinter Spitzenreiter FC Ingolstadt (49) mit 46 Punkten an, Darmstadt (45) und Karlsruhe (44) haben bereits ein beruhigendes Polster auf den Tabellenfünften Fortuna Düsseldorf (39). "Eine Prognose ist schwierig. Ich traue allen alles zu", sagte Kauczinski: "Das fängt bei Darmstadt an, der Verein ist kein Underdog mehr."

Für Kosta Runjaic stehe jeder "zu Recht dort oben". Alle drei Mannschaften "leben vom Teamgeist", sagte der FCK-Coach: "Natürlich würde ich es mir wünschen, wenn es alle drei schaffen."

 

0 Kommentare