"Dann macht eure Show doch alleine!“ Sky-Eklat: Calmund schmeißt Buschmann aus TV-Studio

Moderator Buschmann verlässt nach Buh-Rufen und Calmunds Forderung das Studio-Set. Foto: Willi Weber

AZ exklusiv: Das gab's noch nie bei "Eine Liga für sich" auf Sky! Während der laufenden Sendung wird Moderator Frank Buschmann von seinem Gast Reiner Calmund aus dem Studio geschmissen - sogar das Publikum stimmt seiner "Buschmann raus"-Forderung zu und buht den Gastgeber aus. 

 

Bereits vor Aufzeichnung der Show "Eine Liga für sich" (wird am Donnerstag, um 20:15 Uhr auf Sky 1 ausgestrahlt) sagt Frank Buschmann: "Calli ist schlimmer als ich. Wenn er einmal redet, hört er nicht mehr auf." Dabei ahnt Buschi nicht, was tatsächlich passieren wird.

Mitten in der Fragerunde (es spielen zwei Teams gegeneinander) eskaliert die Lage. Reiner Calmund beschwert sich beim Moderator: "Du hast unserem Team echt eine blöde Frage gestellt, fast eine Falle." Und das Publikum, angeheizt von Matze Knop, unterstützt Calli mit lauten Buh-Rufen. Buschi reagiert fassungslos: "Was ist denn hier los? Ich feier' euch als Kölner Publikum für eure Karnevals-Mentalität und ihr lasst euch von einem Leverkusener (gemeint ist Reiner Calmund) einseifen?" Daraufhin fordert Calmund: "Buschmann raus, Buschmann raus“ und das Publikum unterstützt ihn lautstark.

Und tatsächlich verlässt der Moderator mitten in der Sendung die Studio-Kulisse. "Wisst ihr was? Dann macht eure Show doch alleine!", schimpft er.

Doch die Show muss weiter gehen. Wenig später kehrt Buschmann zurück: "Ohne mich läuft das ja hier aus dem Ruder. Deswegen bin ich wieder hier!“ Nach der Sendung stellt der Sky-1-Moderator aber klar: "Das war nur ein Spaß. Calli und ich verstehen uns großartig und schätzen uns sehr.“

Ende gut, alles gut!

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading