Dämpfer für Aufstiegshoffnungen TSV 1860: FC Ingolstadt gewinnt - jetzt wird's für die Löwen ganz schwer

Sascha Mölders (l.) und Stefan Lex vom TSV 1860 Foto: sampics / Christina Pahnke / Augenklick

Das Aufstiegsrennen in der 3. Liga spitzt sich weiter zu. Der FC Ingolstadt schlägt am 36. Spieltag den SV Meppen und hat jetzt deutlich bessere Karten als der TSV 1860 München.

 

München - Die Aufstiegshoffnungen der Löwen erhalten den nächsten Dämpfer. Der FC Ingolstadt gewann am Sonntagnachmittag mit 2:0 beim SV Meppen und schiebt sich auf Rang vier in der Tabelle. Sollte der FC Bayern II die Saison auf einem der ersten drei Plätze abschließen, würde dieser Platz die Relegation für die "Schanzer" bedeuten.

Die Sechzger haben zwei Spieltage vor Schluss fünf Punkte Rückstand auf die Ingolstädter. Der FCI trifft am nächsten Spieltag auf den abstiegsbedrohten Tabellen-15. 1. FC Magdeburg. Die Löwen müssen am Mittwoch (19 Uhr/ "Magenta Sport" und im AZ-Liveticker) zum Tabellenvorletzten SG Sonnenhof-Großaspach.

Am letzten Spieltag kommt es dann zum direkten Duell mit den Ingolstädtern. Um nochmal ins Aufstiegsrennen einzugreifen, muss der TSV 1860 seine beiden verbliebenen Spiele gewinnen und auf einen Patzer des FCI gegen Magdeburg hoffen oder Eintracht Braunschweig müsste zwei Pleiten zum Saisonabschluss kassieren.

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading