"Crimes & Punishments" erhältlich Sherlock Holmes geht wieder auf Verbrecherjagd

In "Crimes & Punishments" muss Sherlock Holmes sechs Verbrechen aufklären Foto: Focus Home Interactive/Frogwares

In seinem Leben hat Sherlock Holmes schon unzählige ungeklärte Kriminalfälle gelöst. Jetzt muss der Detektiv auf PC und Konsole in sechs neuen Fällen beweisen, warum er der wohl begabteste Verbrechensaufklärer der Geschichte ist.

 

Was treibt eigentlich Sherlock Holmes? Zwar erfreut sich die weltbekannte Romanfigur von Sir Arthur Conan Doyle auch nach Dutzenden gelösten Kriminalfällen noch immer größter Beliebtheit, doch momentan scheinen Fans auf neues Material rund um den wohl bekanntesten Privatdetektiv der Welt verzichten zu müssen. Die vierte Staffel der kultigen BBC-Serie "Sherlock" wird Medienberichten zufolge wahrscheinlich nicht vor 2016 anlaufen. Und die dritte Staffel des ebenfalls charmanten US-Pendants "Elementary" soll in den Vereinigten Staaten auch erst ab 30. Oktober ausgestrahlt werden, wie der Sender CBS bekannt gab. Gamer können die Wartezeit bis dahin jedoch mit "Sherlock Holmes: Crimes & Punishments" überbrücken, das am heutigen 30. September erscheint.

Spieler müssen in "Crimes & Punishments" sechs unterschiedliche Fälle lösen - natürlich in der Rolle des beliebten Detektivs. Von Mord, über Diebstähle bis hin zu einem spurlosen Verschwinden muss sich Sherlock mit allerhand Verbrechen herumschlagen. Dabei setzt auch der Videospielheld auf schnelle Auffassungs- und eine beispiellose Beobachtungsgabe. Je mehr Indizien er in einem Fall sammelt, desto ausführlicher werden die Verhöre von Verdächtigen, da mehr Auswahlmöglichkeiten für entsprechende Fragen und Antworten zur Verfügung stehen.

Verantwortlich für das neue Detektiv-Abenteuer zeichnen sich die Entwickler von Frogwares, die seit 2002 bereits an mehreren Sherlock-Holmes-Abenteuern für PC und Konsole gearbeitet haben. Fans können also davon ausgehen, dass die Thematik bei dem Studio in guten Händen lag. "Crimes & Punishments" ist für PC, Playstation 3, Playstation 4, Xbox 360 und Xbox One erhältlich.

 

0 Kommentare