Clubtrends Teil 2 Das sind die neuen Clubanlagen

Robinson Club Elounda Bay Palace an der Nordostküste Kretas bie Agios Nikolaos Foto: PR Robinson

Das gab es lange nicht mehr: Mit gleich sechs neuen Anlagen gehen die großen Clubanbieter in die neue Saison. Allein drei davon liegen in Griechenland und zwar alle auf Kreta.

 

Robinson Club Elounda Bay Palace

Das ehemalige Luxushotel mit 70000 Quadratmetern Grünfläche liegt an der Nordostküste Kretas bei Agios Nikolaos und gehört als erster Robinson-Club zu den "Leading Hotels of the World". Ab kommendem Sommer werden die um eine Bucht herum angeordneten 266 Zimmer nach umfassender Renovierung von Robinson als Club für Paare und Alleinreisende vermarktet. Hits sind die Suiten mit Privatpool und das neue Wellfit-Spa mit Saunalandschaft und Aerobic-Ebene. Eine Woche mit Flug kostet ab 998 Euro pro Person.

Robinson Club Kalimera Kriti

Auch dies war bis Ende der vergangenen Sommersaison ein Fünfsternehotel auf Kreta und gehörte wie Elounda Bay zur Helios-Hotelgruppe. Die Anlage liegt im Nordosten Kretas östlich des Orts Sissi, hat 414 Zimmer und richtet sich vor allem an Familien. Eine Besonderheit ist die 100 Meter breite Felshöhle "Spilia" auf dem Gelände, in der Konzerte stattfinden werden. Der Swimmingpool misst 50 mal 25 Meter und ist etwas für ambitionierte Schwimmer, der flache Strand eignet sich dagegen gut zum Sandburgen bauen. Eine Woche kostet mit Flug ab 960 Euro pro Person.

Robinson Club Landskron

Dieser relativ kleine Neuling ist ein guter alter Bekannter: Der Club Landskron in Kärnten gehörte bereits bis 2005 zu Robinson. Dann wechselte er zu Aldiana und kam jetzt nach Rundumrenovierung wieder zurück. Seine Top-Attraktionen sind der direkte Zugang zum Ossiacher See, der Sonnen­untergang auf der Seeterrasse und die Möglichkeit zum Segeln und Baden. Neu angebaut wurde ein großzügiger Spa-Bereich. Die 29000 Quadratmeter große Anlage umfasst 151 Zimmer in einem großen Park mit altem Baumbestand. Eine Woche kostet bei Eigenanreise ab 558 Euro pro Person. 

Magic Life Candia Maris Imperial

Der "Neue" der österreichischen Tui-Tochter Magic Life heißt Candia Maris Imperial, verteilt 285 Zimmer auf 40000 Quadratmeter und liegt am flach abfallenden Sandstrand des Ferienorts Amoudara an der großen kretischen Bucht westlich von Iraklion nur eine Viertelstunde vom Flughafen entfernt. Ausgerichtet auf sportliche Urlauber mit Familie bietet er ein neues Fitness-Studio mit großem Cardiobereich sowie einem Mountainbike- und Radcenter. Wie in allen Magic-Life-Anlage wird auch dieser im All-inclusive-Konzept geführt. Eine Woche kostet mit Flug ab 504 Euro pro Person. 

Club Med Valmorel

Der neueste, 86 Millionen Euro teure Club in Valmorel in den französischen Alpen wurde am 18. Dezember eröffnet. Die Anlage in Stein-, Glas- und Holzbauweise trägt die Handschrift des Designers Pierre Diener, der auch Skigebiet (150 Pistenkilometer) plante. Ein Hit ist ein Eislaufplatz, der im Sommer zum Inlineskaten genutzt wird. Angeboten werden Zimmer vom Viersternebereich über Familiensuiten mit privatem Skiraum bis zu 60 Luxus-Chalets mit allem erdenklichen Service. Kinder werden ab vier Monaten betreut. Eine Woche kostet bei Eigenanreise ab 1551 Euro pro Person pro Person. 

Club Med Guilin

Im August 2012 eröffnet der Club Med in Guilin die zweite Anlage im Reich der Mitte. Mit seiner bizarren Karstberglandschaft zählt Guilin zu den beliebtesten Attraktionen Chinas. Die Anlage hat derzeit 162 Zimmer und wird 2012/13 auf 300 Zimmer erweitert. Das Resort besitzt zwei Swimmingpools, Fitness- und Wellness-Bereich. Angeboten werden Kurse am Fliegenden Trapez, in Yoga, Tai Chi und Mountainbike-Ausflüge in der atemberaubenden Landschaften. Für Kinder ab zwei Jahren gibt es eine Kinderbetreuung. Die Preise stehen noch nicht fest.

 

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading