CL-Kracher gegen PSG Bayern-Aufstellung: Robbery auf der Bank - Müller spielt

, aktualisiert am 27.09.2017 - 19:41 Uhr
Franck Ribéry und Arjen Robben müssen gegne PSG zuschauen. Thomas Müller darf spielen. Foto: imago/Jan Huebner

Bayern-Trainer Carlo Ancelotti setzt im Champions-League-Kracher gegen Paris Saint-Germain auf Thomas Müller und James Rodriguez. Auch in der Abwehr baut der Italiener um.

 

Paris - Bayern-Trainer Carlo Ancelotti sorgt für Überraschungen in der Aufstellung für das Spiel gegen Paris Saint-Germain. 

Franck Ribéry und Arjen Robben sind nur auf der Bank, stattdessen spielen Thomas Müller und James Rodriguez. In der Innenverteidigung setzt der 58-Jährige auf Niklas Süle und Javi Martinez, statt des Weltmeister-Duos Mats Hummels und Jerome Boateng. Boateng steht nicht mal im Kader.

 

Im Tor vertritt Sven Ulreich den verletzten Manuel Neuer. Auf der rechten Seite spielt Joshua Kimmich und links der gerade erst genesene David Alaba.

Im Mittelfeld sollen Thiago, Arturo Vidal und Corentin Tolisso die Fäden ziehen. Vorne soll es natürlich Robert Lewandowski für die Münchner richten. An seiner Seite spielen Thomas Müller und James Rodriguez.

Paris setzt in der Offensive auf das Super-Trio Neymar, Edinson Cavani und Kylian Mbappe. Auch Marco Verratti, der im Sommer vom FC Bayern umworben wurde, spielt.

Die Aufstellungen im Überblick:

Paris St. Germain: Areola - Dani Alves, Marquinhos, Thiago Silva, Kurzawa - Verratti, Thiago Motta, Rabiot - Mbappé, Cavani, Neymar

Bayern München: Ulreich - Kimmich, Süle, Martinez, Alaba - Tolisso, Vidal - Müller, Thiago, James - Lewandowski

Lesen Sie hier: Paris gegen Bayern im AZ-Liveticker

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading