Damit haben wohl die wenigsten gerechnet. Zur Hochzeit von Meghan Markle und Prinz Harry waren auch die beiden Ex-Freundinnen des Bräutigams geladen. Chelsy Davy und Cressida Bonas haben offenbar noch ein gutes Verhältnis zu ihrem Ex-Traumprinzen.

Chelsy Davy war Harrys erste große Liebe. 2004 lernten sich beide in Südafrika kennen, als er dort auf Reisen war. Die damalige Studentin aus reichem Hause teilte die Party-Leidenschaft mit Harry. Chelsy war sogar bei der Hochzeit von Kate und William im Jahr 2011 dabei. Doch wenige Wochen später trennte sich das Paar endgültig. Bis heute sind beide befreundet.

Ex-Freundin von Prinz Harry bei Hochzeit mit Meghan

Mit Cressida Bonas war Prinz Harry zwei Jahre zusammen. Die Tochter einer Adeligen wurde Harry von seiner Cousine Eugenie 2012 vorgestellt. 2014 zeigte sich das Paar erstmal in der Öffentlichkeit und die britische Presse spekulierte bereits über eine anstehende Hochzeit. Es soll aber "die Hartnäckigkeit der Medien" gewesen sein, die Cressida zusetzte. Sie trennte sich von Prinz Harry. Seitdem hat sie nie wieder öffentlich über Harry gesprochen.

Zusatzinhalte
Öffnen Sie bitten den Artikel auf unserer Website, um diesen Inhalt anzusehen.
Zur mobilen Website

Diese Vertrautheit und enge Bindung waren der Grund, warum Prinz Harry Chelsy Davy und Cressida Bonas zur Hochzeit mit Meghan Markle eingeladen hatte.

Die Bilder der beiden Ex-Freundinnen bei der royalen Hochzeit finden Sie in unserer Fotostrecke.