Chefredakteuer gibt Entwarnung Deutscher Playboy zeigt weiterhin nackte Brüste

Schon viele prominente Frauen haben sich im "Playboy" mehr oder weniger hüllenlos gezeigt. Eine Auswahl... Foto: dpa

Männer hierzulande können aufatmen: Die Entscheidung der US-Amerkinaer, Playmates zukünftig zu verhüllen, haben keine Auswirkungen auf den deutschen "Playboy" - hier werden weiter nackteBrüste gezeigt.

 

Los Angeles - Die deutsche Ausgabe des "Playboy" wird weiterhin nackte Frauen im Heft zeigen. Das machte der Chefredakteur von Playboy Deutschland, Florian Boitin, am Dienstag klar. "Auf die Ausrichtung und die Gestaltung des deutschen "Playboy" hat die Entscheidung der Amerikaner keinen Einfluss. Das heißt, wir halten an unserem erfolgreichen Konzept auch in Zukunft fest", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. "Das Thema Nacktheit dokumentieren wir ja in allen Facetten. Auch das wird in Zukunft so sein, der deutsche 'Playboy' wird daran nichts ändern", so Boitin zur "Bild"-Zeitung.

Die US-Redaktion des Herrenmagazins hatte am Dienstag angekündigt, seine Playmates vom kommenden März an leicht zu verhüllen. "Die Zeiten ändern sich", heißt es in einem Statement des Teams auf der amerikanischen Webseite. Millionen Leser nutzten die neue Webseite, die so aufgebaut sei, dass man sie bedenkenlos am Arbeitsplatz lesen könne: "Das Bunny überwindet die Nacktheit." (The Bunny transcends nudity.)

Auf seiner Facebook-Seite hat der Playboy dazu ein Statement veröffentlicht:

 

Ein Aufschrei geht durch die Nation! Der amerikanische Playboy verzichtet in Zukunft auf Nacktheit. Ob auch Playboy...

Posted by Playboy Deutschland on  Dienstag, 13. Oktober 2015
 

3 Kommentare