Chart-Erfolg bleibt aus Severino Seeger: Karriere-Flop nach Betrugsskandal?

Severino Seeger muss um seine Karriere bangen Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Kaum eine Woche nach seinem Sieg bei der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" ist Severino jetzt schon das Sorgenkind der Show. Neben dem Betrugsskandal gerät nun auch die erhoffte Karriere in Gefahr.

 

Für Severino Seeger (28) sollte eigentlich eine glückliche Phase seines Lebens anbrechen: Als Sieger von "Deutschland sucht den Superstar" stünden normalerweise Pressetermine, Fan-Gejubel und Chart-Erfolge an. Stattdessen warten auf Severino Gerichtstermine und wütende Betrugsopfer. Und auch die Karriere des 28-Jährigen scheint zu verpuffen, bevor sie richtig angefangen hat.

Die meisten Karrieren von DSDS-Gewinnern haben generell kein langes Verfallsdatum. Doch ein Chart-Erfolg ist den Casting-Stars in der Regel gewährt. Anders bei Severino Seeger, dessen erste Single "Hero Of My Heart" es in den Download-Charts mit Hängen und Würgen in die Top drei schaffte und in den Single-Charts gar nur auf Platz zehn einsteigt.

Kein "DSDS"-Sieger schnitt schlechter ab

So schlecht hat bislang keine DSDS-Karriere gestartet. Selbst Vorjahres-Siegerin Aneta Sablik (26) konnte sich kurzzeitig an der Chart-Spitze platzieren, bevor ihre Karriere ungewöhnlich schnell den Senkflug antrat und zahlreiche Konzerte wegen mangelnder Nachfrage abgesagt werden mussten.

Traurigerweise ist das nicht einmal die dunkelste Seite des aktuellen Kapitels in Severinos Leben. Im Juni muss er sich vor Gericht verantworten, er soll mehrere Seniorinnen um insgesamt über 100.000 Euro betrogen haben. Dieter Bohlen zeigte sich in der "Bild"-Zeitung "maßlos enttäuscht", Severino selbst reumütig. Im schlimmsten Fall droht eine Haftstrafe - was Severinos Karriere wohl den Rest geben dürfte.

 

 

9 Kommentare