Charlie Sheen Angeblich mit Noch-Ehefrau geeinigt

 

US-Schauspieler Charlie Sheen und Noch-Ehefrau Brooke Mueller haben sich angeblich über das Sorgerecht für ihre Söhne verständigt.

Los Angeles Sheen wies in einer Twitter-Nachricht Medienberichte über einen Gerichtstermin am Montag zurück. „Gerade mündlich eine Einigung mit B. erreicht... Juhu“, schrieb der 45-Jährige. Eine Quelle aus dem Umfeld Muellers bestätigte der US-Zeitschrift „People“, dass die ab Mai offiziell geschiedenen Eheleute in Kontakt stehen.

„Brooke denkt über Charlies Angebot nach und hat noch nicht entschieden, ob sie es annehmen wird“, sagte der Informant. Über den Inhalt der Offerte wurde nichts bekannt. Die fast zweijährigen Zwillinge des Paars waren am Dienstagabend von Polizisten aus Sheens Anwesen in Beverly Hills geholt worden.

Zuvor hatte ihm ein Richter vorübergehend das Sorgerecht entzogen. Mueller hatte eine einstweilige Verfügung gegen Sheen erwirkt und ihm Geisteskrankheit und eine Morddrohung vorgeworfen. Der einstige Star der Sitcom „Two and a Half Men“ hatte nach Alkoholexzessen mit zunehmend verwirrten Äußerungen für Unverständnis gesorgt.

Er hatte sich in Interviews unter anderem als übermenschlicher „Rockstar vom Mars“ bezeichnet, in dessen Adern Tigerblut fließe. Sheens Kurznachrichten auf Twitter sind mittlerweile von knapp 1,4 Millionen Menschen abonniert worden.

 

0 Kommentare