Charity Gehen Sie doch stiften!

Initiative gegen Übergewicht und Faulheit: Das Projekt „GoHo bewegt sich“ soll einen gesunden Lebensstil von Kindern in Gostenhof-Ost fördern. Foto: bayernpress.com
NÜRNBERG Angefangen hat alles vor zehn Jahren: Damals stifteten zehn Männer jeweils 10000 Mark. Es war der Beginn einer Erfolgsgeschichte. Mittlerweile ist der Grundstock der Bürgerstiftung Nürnberg (BSN) auf 300000 Euro angewachsen. Und das Beste ist: Jeder kann stiften gehen!
Zum zehnjährigen Bestehen zog die Vorsitzende Inge Weise jetzt Bilanz. „Bisher haben wir über 200 Projekte unterstützt und etwa 300000 Euro ausgeschüttet”, sagt die ehrenamtliche Mitarbeiterin. Mit der Jubiläumsaktion „1Euro für die Bürgerstiftung” will die BSN weiter Geld sammeln. Schwerpunkt: Bildung und Erziehung.
Einen Teil dazu beitragen kann jeder. „Wir freuen uns über jeden noch so kleinen Betrag”, erzählt die Chefin. Das geht los bei echten Mini-Summen: Zehn Prozent der Mitarbeiter aus der Stadtverwaltung Nürnberg geben seit acht Jahren ihren „Rest-Cent” – ihr Gehalt wird also abgerundet. Dabei kommt ein ansehnlicher Betrag heraus: 8500 Euro im letzten Jahr. Dazu kommen manchmal großzügige Mäzene: „Im vergangenen Jahr hat uns jemand allein 50000 Euro zugestiftet”, freut sich die Vorsitzende.
Mittlerweile stemmen die bis zu 20 ehrenamtlichen Mitarbeiter auch eigene Vorhaben, die aus den Zinsen des Grundstocks finanziert werden. Eines davon: „GoHo bewegt sich”, eine Initiative, die Kindern im Nürnberger Stadtteil Gostenhof eine gesunde Ernährung schmackhaft macht. Momentan laufen vier eigene Projekte – darunter eines an der Cnopf’schen Kinderklinik, wo kleine Patienten mit Künstlern in Kontakt kommen sollen. Ein anderes ist das Sommercamp, das heuer zum achten Mal stattfindet und von Inge Weise selbst initiiert wurde. 24000 Euro stehen 2011 auf jeden Fall zur Verfügung. Und es darf gerne noch mehr werden! lui
Wenn Sie mithelfen oder mehr Infos über die Stiftung wollen, schreiben Sie an info@buerger stiftung-nuernberg.de.
 
 

0 Kommentare