Champions League Vor Arsenal: Bilder vom Bayern-Abschlusstraining in München

Jerome Boateng und Thomas Müller trainieren nochmal fleißig in München bevor sie morgen im Champions League Achtelfinale in London auf den FC Arsenal treffen. Foto: dpa

Sie wollten lange Busfahrten in London ausschließen: Der FC Bayern hat sein Abschlusstraining vor dem Achtelfinal-Hinspiel beim FC Arsenal ausnahmsweise in München absolviert.

 

München – Champions-League-Sieger Bayern München hat sein Abschlusstraining vor dem Achtelfinal-Hinspiel beim FC Arsenal ausnahmsweise nicht am Spielort absolviert. Um lange Busfahrten am Dienstagabend im Londoner Berufsverkehr auszuschließen, hatte Trainer Pep Guardiola die letzte Übungseinheit am Dienstag noch vor der Reise nach England auf dem Vereinsgelände abgesetzt. „Das ist eine konsequente und gute Lösung“, sagte Kapitän Philipp Lahm. Das Emirates Stadium würde man zudem vom letztjährigen Duell mit Arsenal kennen.

Teamkollege Jérome Boateng hätte trotzdem auch gerne wie gewohnt vor Ort trainiert: „Da kriegt man ein Gefühl für den Platz“, begründete der Fußball-Nationalspieler. Es sei es „aber auch nicht wert“, dafür womöglich zwei oder drei Stunden im Bus sitzen zu müssen. Beim letzten Auswärtsspiel in Moskau hatten die Münchner mit dem ebenfalls dichten Verkehr in der russischen Metropole schlechte Erfahrungen gemacht. Das Abschlusstraining musste damals ausfallen.

 

FC-Bayern-Newsletter

Jetzt kostenlos abonnieren
E-Mail:

München-Newsletter

Jetzt kostenlos abonnieren
E-Mail:

0 Kommentare