Champions-League-Viertelfinale: FC Porto - FC Bayern Aufstellung: So lässt Pep gegen Porto spielen

Manuel Neuer pausierte zuletzt in der Liga gegen Frankfurt. Foto: firo Sportphoto/news Pix/Augenklick

Für das Viertelfinale der Champions League gegen den FC Porto rotiert Bayern-Trainer Pep Guardiola erneut. Manuel Neuer kehrt ins Tor der Münchner zurück. Die Aufstellung.

 

Porto - Pep Guardiola hat wie erwartet für das Hinspiel in der Champions League beim FC Porto Veränderungen in seiner Startformation vorgenommen.

Nachdem der Coach des FC Bayern am Samstag gegen Eintracht Frankfurt noch auf Jérôme Boateng verletzungsbedingt hatte verzichten müssen und Manuel Neuer geschont hatte, kommen die Weltmeister gegen den portugiesischen Spitzenklub wieder von Beginn an zum Einsatz.

Anstelle des Duos müssen Pepe Reina und Mitchell Weiser wieder auf der Bank Platz nehmen. Ansonsten hält Guardiola an seiner Startelf vom Samstag fest.

Die Aufstellung in der Übersicht:

Neuer - Rafinha, Boateng, Dante, Bernat - Alonso, Lahm, Thiago - Götze, Müller - Lewandowski.

Die Bank des FC Bayern:

Reina, Lucic - Weiser, Rode, Gaudino, Badstuber, Pizarro

 

0 Kommentare