Champions-League Manchester City bleibt Bayern-Jäger Nummer eins

Manchester City hat in der Champions-League-Gruppe D seine Rolle als schärfster Konkurrent des deutschen Fußball-Meisters Bayern München für den Gruppensieg bestätigt. Durch ein 2:1 (2:1) beim russischen Spitzenklub ZSKA Moskau feierten die Citizens zur Vorrunden-Halbzeit ihren zweiten Sieg im dritten Spiel.

 

MoskauTitelverteidiger München, der vor 14 Tagen 3:1 bei Manchester gewonnen hatte, bestreitet sein drittes Gruppenspiel gegen Viktoria Pilsen nach den den vorherigen Erfolgen gegen Manchester und Moskau erst am Mittwochabend (20.45 Uhr).

Sergi Agüero war Manchesters Matchwinner. Der argentinische Torjäger sorgte gegen die zuvor punktgleichen Platzherren mit seinem ersten Champions-League-Doppelpack (34. und 42.) noch vor der Pause für den Sieg der Gäste, nachdem Moskau zwei Minuten vor dem ersten Treffer des Südamerikaners durch den ehemaligen Kölner Zoran Tosic in Führung gegangen war.

Agüero erhöhte seine Tore-Konto in der laufenden Saison der Königsklasse damit auf drei Treffer. Zu Beginn der Schlussphase hatten die Engländer allerdings Glück, als der Schiedsrichter ein ZSKA-Tor wegen eines vorangegangenen Foulspiels nicht anerkannte.

 

1 Kommentar