Champions-League Live-Ticker: FC Bayern München gegen Viktoria Pilsen

David Alaba jubelt über das 2:0. Foto: dpa

Das Spiel  ist aus: Der FC Bayern gewinnt hochverdient mit 5:0 gegen Viktoria Pilsen und sichert sich die Tabellenführung in Gruppe D. Für die Münchner treffen zweimal Ribery, Alaba, Schweinsteiger und Götze.

 

Endstand: FC Bayern München - Viktoria Pilsen 5:0

65. Min.: Mit seiner ersten Ballberührung spielt Götze im Sechzehner SCHWEINSTEIGER frei. Die Nummer 31 der Bayern dreht sich mit toller Technik um seinen Gegenspieler und schlenzt das Leder ins lange Eck.

^

62. Min.: Wenn RIBÈRY an den Ball kommt, geht immer was. Robben passt auf seinen Kollegen, Ribéry spielt Reznik mal wieder aus und dann überlupft er auch noch Torhüter Kozacik.

Hier geht´s zum SZ-Liveticker 

Die AZ-Tweets zum Spiel

Halbzeitpause: Die Bayern gehen mit einer verdienten Führung in die Kabine, es ist sogar die Mutter der gerechten Pausenführungen. Plzen will hier gar nicht mitspielen und geht gegen spielfreudige Bayern unter. Dass es nicht schon höher steht, liegt an den ungenauen Abschlüssen der Münchner. 21:1-Torschüsse, 78 Prozent Ballbesitz, 9:0-Ecken - die Bayern dominieren nach Belieben.

38. Min. Und da ist das zweite Tor des FC Bayern: Langer Ball auf Mandzukic, der Kroate legt mit dem Kopf ab auf ALABA. Der Österreicher zieht von links in die Mitte und schließt zentral mit seinem schwächeren Fuß ins linke Eck ab. Unhaltbar für Kozacik.

26. Min. Es ist nicht der beste Elfmeter in der Geschichte des FC Bayern, RIBÈRY lässt Kozacik trotzdem keine Chance.

24. Min.: Elfmeter für den FC Bayern. Robben zieht in den Sechzehner, er verzögert, schlägt einen Haken und Hubnik legt den Flügelstürmer.

17. Min.: Nach einer Viertelstunde fehlt den Bayern zwar noch der Führungstreffer, trotzdem ist das bisher ein überzeugendes Spiel. Vor allem wenn man bedenkt, wie schwer sich die Bayern früher gegen tief stehende Gegner getan hat.

6. Min.: Ob das so bleibt? Die Bayern haben nach fünf Minuten 90 Prozent Ballbesitz.

5. Min.: Ribéry bedient Kroos, der Schuss ist gar nicht so gefährlich, aber Kozacik lässt wieder prallen, Mandzukic kann den Abpraller per Kopf aber nicht drücken.

3. Min.: Es gibt Eckball für den FCB, van Buyten ist dran, setzt den Ball aber neben das Tor.

2. Min.: Alaba nimmt sich den Ball und will wie gegen ZSKA früh treffen, Keeper Kozacik kann den Schuss auch nicht festhalten.


München - Titelverteidiger FC Bayern München strebt am Mittwoch (20.45 Uhr) im Heimspiel gegen den krassen Außenseiter Viktoria Pilsen den dritten Sieg im dritten Gruppenspiel an. Trainer Pep Guardiola kann in der mit 68 000 Zuschauern ausverkauften Münchner Fußball-Arena wieder auf Franck Ribéry zurückgreifen, der nach einer Sprunggelenks-Verletzung wieder trainieren konnte.

Gegen Pilsen: Götze muss warten

Die Innenverteidigung muss der Spanier dafür neu besetzen. Für den gesperrten Jérome Boateng und den verletzte Dante, spielen Daniel Van Buyten und Diego Contento in der Innenverteidigung.Nach den Siegen gegen ZSKA Moskau und Manchester City wolle man nachlegen, sagte Philipp Lahm. „Neun Punkte aus der Hinrunde der Gruppenphase, was will man mehr?“, verkündete der Bayern-Kapitän siegessicher.

Die Aufstellung der Bayern: Neuer - Rafinha, Van Buyten, Contento (!), Alaba - Lahm - Robben, Schweinsteiger, Kroos, Ribéry - Mandzukic

Lesen Sie hier: Pep gegen Pilsen: Wunder ausgeschlossen

Lahms Versetzung ein Glücksfall für Rafinha

 

2 Kommentare