Champions League in Turin Gegen Juve: Vier Bayern droht Gelb-Sperre

Philipp Lahm wäre bei einer weiteren Gelben Karte gesperrt im Champions-League-Halbfinal-Hinspiel. Foto: dpa

Philipp Lahm, Dante, Luiz Gustavo und Mario Mandzukic dürfen sich in Turin keine Gelbe Karte erlauben, wenn sie nicht in einem möglichen Halbfinale gesperrt sein wollen

 

München - Gleich vier Profis des FC Bayern München droht im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League im Falle eines Weiterkommens eine Sperre.

Kapitän Philipp Lahm, Abwehrchef Dante, Mittelfeldakteur Luiz Gustavo und Angreifer Mario Mandzukic müssten nach der nächsten Gelben Karte ein Spiel zuschauen. Dagegen ist Javi Martínez nach abgesessener Sperre aus dem Hinspiel, das die Bayern mit 2:0 gewinnen konnten, am Mittwochabend in Turin wieder dabei.

Sollten die Münchner Juve ausschalten, könnte es im Halbfinale ein Duell mit einem spanischen Team geben. Ob den Bayern da die Ansetzung eines spanischen Schiedsrichters schmeckt? Carlos Velasco Carballo leitete bereits vor einem Jahr eine Viertelfinal-Partie der Bayern. Damals in Marseille legten die Bayern durch ein 2:0 im Hinspiel den Grundstein für den Einzug ins Semifinale.

 

0 Kommentare