Champions League Finale Heiß auf den Pokal: Elf Bayern, ein Schwur

Die Bayern sind in dieser Saison so stark, dass sie wissen: Nur wir selbst können uns im Weg stehen. Sehen Sie in der Bilderstrecke, was die Spieler sich geschworen haben. Foto: dpa

Sie wollen „endlich dieses Scheißding holen“ – sagt Thomas Müller. „Ich glaube, es reicht jetzt“, meint Arjen Robben. Und Ribéry verkündet: „Erst wenn ich gewinne, bin ich echter Münchner!“

 

München Zeit wird’s. Dass es los geht in Wembley. Und für den Pott sowieso. Für viele Bayern-Profis ist es der dritte Versuch, für einige der zweite Anlauf. Und die Neuzugänge Mandzukic, Martínez und Dante spielen am Samstag gegen Borussia Dortmund (20.45 Uhr, ZDF und Sky live) erstmals um die Krone der Champions League.

Elf Männer, ein großes Ziel. Oder anders: elf Bayern, ein Schwur. „Wenn wir am Samstag unser Top-Niveau erreichen, kann es keinen anderen Sieger als uns geben“, gibt Sportvorstand Matthias Sammer als Parole aus. Coach Jupp Heynckes glaubt: „Wir sind mental unglaublich stabil. Uns wird nichts umwerfen.“

Die AZ dokumentiert: den großen Willen der Startelf für Wembley, „dieses Scheiß-Ding“ (Thomas Müller) wieder nach München zu holen.

 

0 Kommentare