Champions League EHC München: Mit Süße und Moral nach Malmö

Matchwinner im Spiel gegen Düsseldorf: Matt Stajan lässt sich von seinen EHC-Kollegen feiern. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

In der Liga geht's wieder bergauf, jetzt wollen die Red Bulls in der Champions League den ersten Platz in Gruppe B verteidigen. 

 

München - Es gibt Siege, die haben eine Bedeutung weit über das Ergebnis und die Punkte hinaus. Der 5:4-Overtime-Erfolg des EHC Red Bull München über die Düsseldorfer EG fällt in diese Kategorie.

Nach zwei Pleiten, darunter der 2:6-Klatsche in Bremerhaven, und einer Vielzahl an Verletzungshiobsbotschaften (Michael Wolf, Mads Christensen und Trevor Parkes fallen alle Wochen bis Monate aus, Justin Shugg fiel kurzfristig aus) war der Erfolg in der Verlängerung vor allem ein Sieg der Moral.

EHC-Coach Jackson: "Stajan ist jetzt richtig fit" 

"Der Siegtreffer in der Verlängerung fühlt sich besonders süß an", sagte dann auch Coach Don Jackson, "Matt Stajan, der ja erst sehr spät zu uns gestoßen ist, ist jetzt richtig angekommen." Mit Süße und Moral also nach Malmö, zum letzten Spiel der Gruppenphase der Champions League.

"Wir freuen uns auf die Aufgabe", sagte Stajan. Zwei Treffer, darunter das Siegtor, und zwei Torvorbereitungen zeigen, welche Bedeutung der 1022-malige NHL-Spieler für den EHC haben kann. "Stajan ist jetzt richtig fit", erklärte Jackson, "aber auch Maximilian Kastner mit seinen zwei Treffern und Goalie Kevin Reich, der seinen ersten DEL-Sieg in dieser Saison verbuchen konnte, hatten einen großartigen Arbeitstag."

EHC-Coach Jackson vertraut seinen Youngstern

Den sollten die EHCler am besten auch am Dienstag (18.30 Uhr) haben. Da geht es für die Münchner, die bereits für die nächste Runde qualifiziert sind, bei den Malmö Redhawks in der Champions League um Platz eins in der Gruppe B. Vergangenen Dienstag hatte sich der EHC daheim mit 3:2 durchgesetzt.

"Sie wollen Platz eins in der Tabelle, wir wollen ihn behalten. Es wird ein schnelles Spiel", sagte Kastner. Ein schnelles Spiel, bei dem Jackson wieder den Youngstern das Vertrauen schenken wird. "Sie haben im ersten Spiel gegen Malmö gezeigt, dass man sich keine Sorgen machen muss, wenn sie auf dem Eis sind", sagte er.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading