Cham Arbeiter will Maschine reinigen und stirbt

Der 17-Jährige erlitt einen doppelten Nasenbeinbruch und muss die nächsten zwei Wochen absolute Ruhe bewahren. (Symbolbild) Foto: dpa

In einem Oberpfälzer Unternehmen ist am Dienstag ein Arbeiter bei einem Unfall ums Leben gekommen. Der 48-Jährige wollte in dem Betrieb in Cham eine verstopfte Maschine, die der Betonsteinherstellung dient, säubern.

 

Cham – Während der Reinigung kam eine andere Maschine selbstständig angefahren und quetschte den Mann zwischen zwei Silos ein. Nach Angaben der Polizei fand ein Kollege den schwer verletzten Arbeiter, der kurze Zeit später in einer Klinik starb. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

0 Kommentare