Busfahrt in Wiesbaden Dreijähriger geht verloren und fährt allein mit Bus

Der Junge war allein in Wiesbaden unterwegs. (Symbolbild - Kind allein) Foto: dpa

Ein dreijähriger Junge ist am Hauptbahnhof in Wiesbaden verloren gegangen und ohne Begleitung mit dem Stadtbus gefahren.

 

Wiesbaden - Einer aufmerksamen Mitfahrerin sei der Kleine aufgefallen, berichtete die Bundespolizei am Donnerstag in Hessen. Sie brachte den Jungen zur Polizei. Die Beamten konnten schnell die Eltern ausfindig machen, die bereits bei den Verkehrsbetrieben nach ihrem Jungen gefragt hatten. Sie hatten ihn auf dem Vorplatz des Bahnhofs aus den Augen verloren, der Junge war an der Haltestelle in den Bus gestiegen. 

 

0 Kommentare