Burger King am Hauptbahnhof Streit eskaliert: Frau (44) schlägt auf dreijähriges Mädchen ein

Im Hauptbahnhof kam es am Montagmittag zu einer Schlägerei. (Archivbild) Foto: Bundespolizei

Am Montag ist ein Streit im Burger King am Hauptbahnhof eskaliert: Eine 44-Jährige drehte dabei völlig durch und schlug auf ein kleines Mädchen im Kinderwagen ein.

 

München - Am Montagmittag ist es im Burger King am Hauptbahnhof zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen einer 44-Jährigen und einer Familie gekommen. Die Frau warf dabei ein Tablett nach einer 25-Jährigen und beleidigte diese wüst. Anschließend schlug sie sogar auf die dreijährige Tochter der Frau, welche sich im Kinderwagen befand, ein.

Mann geschubst und T-Shirt zerrissen

Als der 22-jährige Lebensgefährte der Angegriffenen eingreifen wollte, wurde auch er attackiert und beleidigt: Die 44-Jährige schubste den Mann zu Boden und zeriss ihm dabei das T-Shirt.

Erst als Beamte der Bundespolizei sich einschalteten, beruhigte sich die Frau. Gegen sie wird nun wegen Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung ermittelt.

 

12 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading