Bundesliga gegen Köln Furcht vor Fan-Attacken: So schützt der BVB Marcel Reif

Reporter Marcel Reif (r.) im Gespräch mit BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. Foto: fito/augenklick

Erst die Fanattacke beim Revier-Derby, dann die Bierdusche im DFB-Pokal. Diesmal will Borussia Dortmund sky-Moderator Marcel Reif schützen - mit einem "Geheimplan" für das BVB-Spiel gegen Köln.

 

Dormund - Dies schreibt zumindest die Bild-Zeitung. Demnach hätten der Sender sky und die Verantwortlichen von Borussia Dortmund "lange diskutiert", um einen möglichen neuerlichen Fan-Übergriff auf Marcel Reif zu verhindern. Und so sieht laut "Bild" das Ergebnis der Beratungen aus: Reif soll vor dem Spiel (18:30 Uhr, live auf sky und im Liveticker auf az-muenchen.de) möglichst unauffällig direkt in die Katakomben des Signal Iduna Parks gefahren werden.

Marcel Reif war zuletzt gleich zweimal Opfer von Fan-Attacken geworden. Beim Revier-Derby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 waren der 65-Jährige und seine Frau Marion Kiechle in ihrem Auto bedrängt worden. Damals kam der Moderator erst rund 45 Minuten vor Anpfiff an und fuhr mit seinem Auto durch die Fan-Massen. Ein solches Zusammentreffen soll nun also an diesem Samstag verhindert werden. Wenige Tage später gab es eine neuerliche Attacke gegen Reif. Beim Pokal-Spiel zwischen Dynamo Dresden und dem BVB warfen Fans Bierbecher auf den Kommentator.

 

1 Kommentar