Bundesliga am Sonntag Leverkusen schießt HSV ab - Köln macht den ersten Punkt

Leverkusens Leon Bailey (l-r), Lucas Alario, Torschütze Kevin Volland, Julian Baumgartlinger und Julian Brandt jubeln nach dem Treffer zum 3:0 gegen den Hamburger SV. Foto: dpa

Nach einer wochenlangen Hängepartie überzeugt Neuzugang Lucas Alario bei Bayer Leverkusen sofort. Ein Tor und eine Vorlage steuert er zum 3:0 gegen den HSV bei. Köln punktet gegen Hannover erstmals.

 

Leverkusen - Die Ergebnisse der Sonntagsspiele in der Fußball-Bundesliga im Überblick.

Bayer 04 Leverkusen - Hamburger SV 3:0 (2:0)

Dank seines 39-Millionen-Sturmduos hat Bayer Leverkusen den Sprung ins Tabellen-Mittelfeld geschafft, der Hamburger SV rauscht nach einem Traumstart mit zwischenzeitlicher Tabellenführung dagegen ungebremst in den Keller. Der im Vorjahr 20 Millionen Euro teure Kevin Volland mit seinem dritten und vierten Saisontor (20./83. Minute) und der für 19 Millionen verpflichtete Argentinier Lucas Alario bei seinem Bundesliga-Debüt (23.) schossen die Rheinländer zum 3:0 (2:0) gegen den HSV. Flügelspieler Leon Bailey bereitete zwei Treffer vor, Alario gab die Vorlage zum 3:0.

"Heute haben wir es über 90 Minuten gut gemacht, jetzt müssen wir schauen, dass wir auch mal auswärts punkten", sagte Doppeltorschütze Volland nach dem zweiten Leverkusener Saisonsieg. Die Rheinländer verbesserten sich zum Abschluss des sechsten Spieltags mit sieben Punkten auf Rang zehn. Mit zwölf Treffern haben sie nach Tabellenführer Dortmund (19) und dem FC Bayern (14) die meisten Tore erzielt. "Das war eine geschlossene Leistung, die vor allem über die Mentalität kam", sagte Mittelfeldspieler Julian Baumgartlinger.

Der mit zwei Siegen gestartete HSV rangiert nach der vierten Niederlage in Serie als 15. direkt vor den Abstiegsrängen. "Wir waren von Anfang an nicht da", gab Abwehrspieler Dennis Diekmeier zu. Sportdirektor Jens Todt urteilte: "Alle haben sich bemüht, trotzdem waren wir heute deutlich unterlegen und haben verdient verloren."

Hannover 96 - 1. FC Köln 0:0

Der 1. FC Köln hat seinen ersten Punkt in der Bundesliga-Saison geholt. Der Europa-League-Starter kam am Sonntag beim starken Aufsteiger Hannover 96 zu einem 0:0 und verhinderte eine historische Marke. Bei zuvor fünf Niederlagen am Stück wären die Kölner im Fall einer weiteren Pleite das Team mit dem schlechtesten Saisonstart in der Geschichte der Fußball-Bundesliga gewesen.

Die Kölner bleiben trotz des Remis nach sechs Spieltagen Tabellenletzter. Hannover ist weiter ungeschlagen und mit zwölf Punkten auf Rang vier.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading