Bundesliga am Samstag Hertha BSC beim FC Bayern: Einfach nichts zu holen

Szene aus dem Hinspiel (2:2): Mats Hummels im Duell mit seinem Ex-Teamkollegen Mitchell Weiser. Foto: firo/Augenklick

Das 5:0 gegen Besiktas Istanbul in der Champions League ist abgehakt, in der Bundesliga strebt der FC Bayern der Märzmeisterschaft und seinem sechsten Titel in Folge entgegen. Auch Hertha BSC soll die (Heim-)Stärke der Münchner zu spüren bekommen. Zahlen und Fakten zu der Partie.

 

München - Sepp Maier stand im Münchner Tor, als die Bayern 1977 letztmals ein Heimspiel gegen die Berliner Hertha verloren: Gerd Grau und Bernd Gersdorff bezwangen den Weltmeister zum 2:0-Erfolg der Gäste.

Seither erbeuteten die Berliner nur noch vier Punkte an der Isar, wo sie die letzten zehn Auftritte mit 8:33 Toren verloren. Herthas letzten Treffer in München erzielte Änis Ben-Hatira am 26. Oktober 2013 zum 2:3-Endstand. Für den einzigen Berliner Sieg in den letzten 28 Duellen sorgte Andrej Woronin am 14. Februar 2009 mit einem Doppelpack zum 2:1.

Beim 2:2 im Hinspiel machten die Hauptstädter einen 0:2-Rückstand wett. Das war die einzige Partie der Münchner mit Willy Sagnol als verantwortlichem Coach. Sein Nachfolger Jupp Heynckes holte in Heimspielen gegen Hertha 16 von 18 möglichen Punkten. Mit ihm gewannen die Bayern ihre acht Liga-Hausaufgaben mit 25:6 Toren. Am Samstag (15:30 Uhr live bei Sky und im AZ-Liveticker) will der FC Bayern seine Heimserie ausbauen.

Hertha im Aufwärtstrend

Hertha verlor nur eines der letzten acht Saison-Gastspiele (zum Rückrundenstart 0:1 in Stuttgart durch ein Eigentor) und holte in den letzten beiden ohne Gegentor vier Punkte. Allerdings gewannen die Berliner nur eine der letzten sechs Partien, in denen sie dreimal torlos blieben.

In der Rückrunde schossen sie die zweitwenigsten Tore, die Münchner die meisten. Der Rekordmeister gewann seine letzten zehn Ligaspiele und die letzten drei mit je zwei Toren. Arjen Robben bereitete die letzten drei Treffer vor. Die Bayern ließen die wenigsten gegnerischen Torschüsse zu (209), Hertha gab die wenigsten ab (202).

FC Bayern gegen Hertha BSC in Zahlen

Heimbilanz: 26 Siege, 4 Unentschieden, 2 Niederlagen - 90:28 Tore
Gesamtbilanz: 38 Siege, 17 Unentschieden, 9 Niederlagen - 152:71 Tore

Letzter Heimsieg: 3:0 am 21. September 2016
Letzte Heimniederlage: 0:2 am 29. Oktober 1977

Letzter Elfmeter - FC Bayern (14/13): Robben (2) und Gomez am 17. März 2012
Letzter Elfmeter Hertha BSC (12/8): Ramos am 25. März 2014

Letzter Platzverweis - FC Bayern (1): Görlitz am 14. August 2004
Letzter Platzverweis - Hertha BSC (3): Simunic am 3. März 2007

Aktuelle FCB-Schützen gegen Berlin: Robben (8), Lewandowski (5), Ribéry (4), Müller (3), Hummels (2), Rafinha (2), Süle (2), Wagner (2), Coman, Rudy, Thiago, Vidal
Aktuelle Hertha-Schützen gegen München: Ibisevic (4), Duda, Esswein, Kalou

Lesen Sie hier: So machte Heynckes Robben zum Gefühlsvulkan

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading