Bundesliga am Samstag Gladbachs Stranzl will Bayern die Meisterfeier vermiesen

Spielte schon oft gegen die Bayern: Gladbachs Abwehrspieler Martin Stranzl. (Archivbild) Foto: firo/Augenklick

Am kommenden Samstag könnte der FC Bayern vorzeitig die Deutsche Meisterschaft klarmachen. Der Gegner ist die starke Borussia auch Mönchengladbach. Abwehrspieler Martin Stranzl möchte eine vorzeitige Meisterfeier der Münchner verhindern.

 

München - Martin Stranzl von Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach will dem FC Bayern München am Samstag noch nicht zum vierten Ligatitel in Folge gratulieren. "Natürlich wollen wir verhindern, dass die Bayern am Wochenende die Meisterschaft feiern. Wir müssen mutig spielen, genauso, wie wir es die letzten Spiele gegen München auch gemacht haben. Eigentlich haben wir dort immer gut gespielt und auch Punkte mitgenommen", sagte Stranzl in einem exklusiven Interview mit Sky Sport News HD: "Fakt ist aber auch, dass der FC Bayern einfach eine brutale Qualität hat. Wenn sie die abrufen können, dann wird es schwierig werden."

Die Partie in München ist für die Elf vom Niederrhein der Auftakt in ein strammes Restprogramm. "Natürlich freuen sich Spieler und auch Fans darauf. Wir haben jetzt nochmal drei richtige Hammer-Wochen vor uns. Mit Bayern München und Bayer Leverkusen treffen wir auf zwei richtig starke Mannschaften. Und man weiß nie, worum es dann in Darmstadt noch geht", erklärt der 35-jährige Österreicher.

Abwehr-Boss Stranzl, der im Sommer seine Karriere beendet, würde sehr gerne noch einmal die Qualifikation für die Königsklasse erreichen: "Es bekommt ja mittlerweile jeder Fan mit, was das für ein Riesenunterschied ist zwischen der Europa League und der Champions League. Es sind natürlich mehr Einnahmen. Für die Fans und die Mannschaft ist es dazu ein Highlight. Wir tun alles dafür, dass wir dieses Ziel noch erreichen, auch wenn wir natürlich dieses Jahr nicht so stabil waren."

 

0 Kommentare