Buhrufe bei Konzert Peinlich: Ozzy Osbourne erwischt die falsche Flagge

"Wo bin ich?" - Ozzy Osbourne sorgt für Verwirrung auf der Bühne Foto: Steve Mitchell/Invision/AP

"Buenos Aires oder Rio, Hauptsache Brasilien!" Etwas in dieser Art hat sich wohl Metal-Held Ozzy Osbourne gedacht, als er das südamerikanische Konzertpublikum mit einer kleinen Ehrerbietung für sich gewinnen wollte: Er hüllte sich auf der Bühne in eine brasilianische Flagge - dummerweise spielte er in Argentinien.

Dass Rockstars häufig nicht wissen, in welcher Stadt sie gerade auftreten, das ist ein altes Klischee - das sich erstaunlicherweise immer wieder aufs Neue beweist. Nun hat es Metal-Legende Ozzy Osbourne (64, "Dreamer") erwischt. Ganz erfahrener Entertainer wollte er dem südamerikanischen Publikum unlängst mit dem Schwenken der lokalen Flagge die Ehre erweisen und griff sich ein Exemplar, das ein Fan auf die Bühne geworfen hatte, wie "The Sun" berichtet. Das kleine Problem an der Geschichte: Der edle Fahnen-Spender kam ganz offensichtlich aus dem ungeliebten Ausland.

Denn auf die Bühne geflogen kam eine brasilianische Flagge. Der Auftritt fand aber im argentinischen La Plata statt, etwa 50 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Buenos Aires. Darüber schien sich Osbourne dem Bericht zufolge nicht so ganz im Klaren gewesen zu sein. Er hielt das brasilianische Banner nicht nur in die Höhe, sondern knotete es sich sogar um die Schultern - sehr zum Missfallen der 50.000 Zuschauer. Sie sollen gebuht und gepfiffen haben. Schließlich pflegen die beiden südamerikanischen Staaten nicht nur auf dem Fußballplatz eine kleine, aber feine Rivalität.

Ein weiteres nettes Detail: Laut "The Sun" war es nicht das erste Mal, dass Osbourne in Südamerika ins Fettnäpfchen tappt. Bereits 2011 soll ihm bei einer Solotour ein Flaggenmalheur unterlaufen sein, damals in Brasilien. Bei einem Auftritt im Fußballstadion des Clubs Internacional Porto Alegre wollte er bei den lokalen Fans für gute Laune sorgen - und hielt versehentlich das Banner des Lokalrivalen Gremio in die Höhe.

 

0 Kommentare