Bruno Reichart Ein Pionier der Herzchirurgie

Haben Sie auch eine Frage an Herzchirurg Prof. Dr. Bruno Reichart? Schreiben Sie an medizin@abendzeitung.de Foto: Gregor Feindt

Herzchirurg Bruno Reichart über die LMU-Vorlesungsreihe über "Berühmte Mediziner in München" und den in München geborenen Pionier der deutschen Herzchirurgie, Rudolf Zenker.

 

Die LMU bietet im Rahmen ihres Seniorenstudiums eine Vorlesungsreihe über "Berühmte Mediziner in München" an: über den Pädiater August von Hauner zum Beispiel, den Hygieniker Max von Pettenkofer, den Psychiater Alois Alzheimer oder den Chirurgen Ferdinand Sauerbruch. 15 grosse Namen, über das Wintersemester verteilt, ein interessantes Spektrum.

Ich hatte die Ehre, eine Vorlesung über Rudolf Zenker halten zu dürfen - den 1903 in München geborenen Pionier der deutschen Herzchirurgie. Für mich ist er ein ebenso grossartiger Chirurg wie der bekanntere Sauerbruch.

Zenker erlebte eines der schwierigsten Jahrhunderte überhaupt: zwei Weltkriege, die Nazizeit, der Exodus der klügsten Köpfe, die Isolation und der Zusammenbruch der deutschen Wissenschaft, das mühsame Aufholen gegenüber führenden Nationen. Als Herzchirurg muss ich vor allem Zenkers Beitrag zu meinem Fachgebiet erwähnen. Er folgte dabei Techniken der offenen Herzchirurgie, die ab Mitte der 50er Jahre in Amerika etabliert worden waren. In Marburg führte er am Faschingsdienstag (!) 1958 den ersten Eingriff mit einer von seinen Mitarbeitern selbst gebauten Herz-Lungenmaschine durch. Ende des gleichen Jahres nahm er das Gerät mit, als er den Ruf zum Ordinarius für Chirurgie in München akzeptierte. Rudolf Zenker operierte in der Nussbaumstrasse alle damals bekannten angeborenen und erworbenen Herzfehler, unterstützt von seinem - dem Zeitgeist entsprechend hierarchisch geführten - Team. Er erkannte dennoch früh, dass die gesamte Chirurgie nicht mehr nur von einem Einzelnen beherrscht werden konnte, sondern in mehrere Disziplinen aufgeteilt werden muss.

Im Januar 1984 brach Rudolf Zenker auf dem Heimweg von einem Vortrag am Sendlinger Tor Platz zusammen. Sanitäter brachten ihn in seine frühere Klinik, in der sein Tod festgestellt wurde.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading