Brunnensaison wird eröffnet Der Frühling kommt: Bald plätschert's wieder in der Stadt

Der Fortunabrunnen am Isartor ist der erste, der wieder in Betrieb genommen wird. (Archivbild) Foto: Matthias Kestel

Langsam aber sicher kommt der Frühling wieder in München an. Da gehören natürlich auch die 190 städtischen Brunnen dazu, die ab Donnerstag nach und nach wieder in Betrieb genommen werden.

 

München - Am Donnerstag startet die Brunnensaison in München – den Anfang macht der Fortunabrunnen am Isartorplatz. (Lesen Sie auch: Vorschlag für den Isartorplatz - Historisch, grün, modern)

Nach und nach werden die städtischen Brunnen dann von ihrer speziellen Winterverschalung befreit, gereinigt und in Betrieb genommen. Rund 4.400 Quadratmeter maßgeschneiderte Konstruktionen schützen die Münchner Brunnen im Winter vor Schnee und Frost.

Ab Mitte Mai sollen dann alle 190 öffentlichen Brunnen in der Stadt wieder plätschern. Eine Ausnahme ist da jedoch der bekannte Brunnen am Stachus. Hier fließt wegen Bauarbeiten voraussichtlich bis September kein Wasser.

Der Fortunabrunnen am Isartorplatz in München

Der Fortunabrunnen steht seit 1907 in München – geschaffen wurde er vom Münchner Bildhauer Karl Killer. Anlass für die Errichtung war die Umgestaltung des Platzes vor dem Isartor – die Inbetriebnahme des Brunnens erfolgte dann am 26. Oktober 1907.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading