Bruder von Kate Oliver Hudson spricht wieder mit seinem Vater

Oliver und Kate Hudson Foto: BangShowbiz

Seit Jahren schon hat Kate Hudsons Bruder Oliver keinen Kontakt mehr zu seinem leiblichen Vater. Ein Instagram-Post am Vatertag brachte das Fass allerdings zum Überlaufen. Doch jetzt könnten die Zeichen auf Versöhung stehen.

 

Los Angeles - Der 'Kindsköpfe 2'-Star und seine Schwester, Schauspielerin Kate Hudson, wurden von ihrem Vater Bill Hudson kürzlich in einem Interview verleumdet. Er erklärte, seine Kinder seien für ihn gestorben, nachdem sein Sohn zum Vatertag ein altes Foto von den Dreien postete und unter dieses schrieb: "Fröhlichen Verlassens-Tag..."

Stiefvater Kurz Russell, der seit über 30 Jahren mit Goldie Hawn, der Mutter der beiden, zusammen ist, erklärte nun allerdings, dass sich Vater und Sohn wieder angenähert hätten: "Ich habe Olivers Sinn für Humor verstanden und seit der Sache gibt es ein nettes Hin und Her zwischen Bill und Oliver und das ist wirklich schön zu sehen."

Der 64-Jährige ist sowieso der Meinung, dass die ganze Story aus dem Zusammenhang gerissen worden sei. Er fügte im Interview in der US-Sendung 'E! News' hinzu: "Wir leben in einer Welt, in der, sobald jemand etwas sagt oder tut, es für 24 oder 48 Stunden aufgewirbelt und breitgetreten wird."

In dem besagten Interview wählte Bill Hudson, der von 1976 bis 1979 mit Goldie Hawn verheiratet war, allerdings sehr harte Worte, was seine Kinder angeht. Er sagte: "Ich sage zu ihnen, 'Ich habe euch freigelassen'. Ich habe fünf Kinder, sehe mich nun aber nur noch als Vater von dreien an. Ich erkenne Oliver und Kate nicht länger als meine Kinder an. Ich möchte sie bitten, nicht länger den Namen Hudson zu tragen. Sie sind nicht länger Teil meines Lebens. Olivers Instagram-Post war bösartig, gemein und ein lange geplanter Angriff. Er ist für mich gestorben. Wie auch Kate."

Schon vor dem Disput sollen Oliver und Kate Hudson jahrelang keinen Kontakt zu ihrem Vater gehabt haben.

 

0 Kommentare